weitere Themen

4. Oktober 2021
PHILADELPHIA (Bier­mann) – Bei der sympa­thi­schen Ophthal­mie handelt es sich um eine bila­te­ra­le granu­lo­ma­tö­se Uvei­tis, die nach einem unila­te­ra­len Trauma oder nach chir­ur­gi­schen Eingrif­fen auftritt, und den Visus des kontralate­ra­len Auges bedroht. Die Diagno­se wird erschwert durch unter­schied­li­che Befund­bil­der und klini­sche Verläu­fe sowie einem Fehlen von diagnos­ti­schen Labor­pa­ra­me­ter, sodass die
4. Oktober 2021
TUSTIN (Bier­mann) – Bei dem Pediatric-Vision-Scan­ner (PVS) handelt es ich um ein trag­ba­res Sehtest­ge­rät zum Scree­ning auf Ambly­o­pie und Stra­bis­mus bei Vorschul­kin­dern. Das Gerät wird 35 cm vor das Gesicht des Kindes gehal­ten. Nach­fol­gend scannt dieses mit einem pola­ri­sier­ten Laser­strahl die Fovea beider Augen des Kindes und wertet aus, ob
29. September 2021
NASHVILLE (Bier­mann)  Die Zukunft der vitre­o­re­ti­na­len Chir­ur­gie liegt in den fort­schrei­ten­den Visua­li­sie­rungs­tech­ni­ken und den robo­ter­ge­stütz­ten chir­ur­gi­schen Gerä­ten. Die Verfas­ser eines aktu­el­len Reviews haben die paral­le­len Entwick­lun­gen der OCT und der chir­ur­gi­schen Robo­tik sowie die Schnitt­men­ge der beiden Tech­no­lo­gien, die das Poten­zi­al haben, die Pati­en­ten­ver­sor­gung zu verbes­sern, beschrieben. Laut den Wissen­schaft­lern
29. September 2021
LOS ANGELES (Bier­mann) – Nach einer Kata­rakt­ex­trak­ti­on kann sich später durch Migra­ti­on von verblie­be­nen Linsen­epi­thel­zel­len eine hinte­re Kapsel­fi­bro­se (PCO) ausbil­den, welche zu einer Visus­min­de­rung führt und oftmals mit einer YAG-Kapsu­lo­to­mie behan­delt werden muss. Eine Poli­tur der hinte­ren Kapsel (PC) intra­ope­ra­tiv kann jedoch die Wahr­schein­lich­keit dieser Kompli­ka­ti­on verrin­gern. Viele Opera­teu­re vermei­den
29. September 2021
CHICAGO (Bier­mann) – Eine ausschließ­lich immun­mo­du­la­to­ri­sche Thera­pie kann erfolg­reich sein, um eine lang­fris­ti­ge Kontrol­le uvei­ti­scher, nicht ischä­mie­be­ding­ter Neovasku­la­ri­sa­tio­nen (NV) ohne destruk­ti­ve oder opera­ti­ve Eingrif­fe zu errei­chen. Das geht aus einer aktu­el­len Studie US-ameri­ka­ni­scher und italie­ni­scher Ophthal­mo­lo­gen hervor. Die Wissen­schaft­ler über­prüf­ten im Rahmen ihres retro­spek­ti­ven, multi­zen­tri­schen Reviews medi­zi­ni­sche Aufzeich­nun­gen zu 6
28. September 2021
SHINJUKU (Bier­mann) – Der humane mono­k­lo­na­le Anti­kör­per Adali­mum­ab (ADA) ist einen Tumor­ne­kro­se­fak­tor-α-Inhi­bi­tor und zählt zu den Biolo­gi­ka. Eine aktu­el­le Studie aus Japan hat nun gezeigt, dass Pati­en­ten mit refrak­tä­rer Uvei­tis bei einem intrao­ku­lä­ren Eingriff von einer ADA-Thera­pie hinsicht­lich des post­ope­ra­ti­ven Visus­ge­win­nes und der Uvei­tis­kon­trol­le profi­tie­ren können, und kein erhöh­tes Infek­ti­ons­ri­si­ko
21. September 2021
CHENGDU (Bier­mann) – Bei den Immun­check­point-Inhi­bi­to­ren (ICI) handelt es sich um immu­n­on­ko­lo­gi­sche Thera­peu­ti­ka, die als mono­k­lo­na­le Anti­kör­per inhi­bi­to­ri­sche Immun­check­points blockie­ren können. Die ICI werden immer häufi­ger bei Lungen­kar­zi­no­men einge­setzt, jedoch wurde über ihre okulä­ren immun­ver­mit­tel­ten uner­wünsch­ten Ereig­nis­se (irAE) in dem Zusam­men­hang bisher wenig berichtet. Eine aktu­el­le Studie hat nun gezeigt,
14. September 2021
PEKING (Bier­mann) – Bei dem Vogt-Koyanagi-Harada(VKH)-Syndrom handelt es sich um eine multi­sys­te­mi­sche T‑Zell-vermit­tel­te Auto­im­mun­erkran­kung gegen Mela­no­zy­ten, die zu einer bila­te­ra­len granu­lo­ma­tö­sen Panu­vei­tis führen kann. Eine aktu­el­le Studie hat nun gezeigt, dass der Serum­spie­gel von Interleukin(IL)-33 bei Pati­en­ten mit VKH-Syndrom in der chine­si­schen Han-Volks­grup­pe (>90% der Gesamt­be­völ­ke­rung Chinas) signi­fi­kant erhöht ist
14. September 2021
UTTAR PRADESH (Bier­mann) – Ein Dünner­wer­den des Gangli­en­zell­kom­ple­xes (GCC) bei einem Hypo­phy­sena­de­nom, welches das Chias­ma opti­cum kompri­miert, könnte als empfind­li­cher Prädik­tor verwen­det werden, um frühe Verän­de­run­gen des vorde­ren Trac­tus opti­cus zu erken­nen. Das geht aus einer Studie einer indi­schen Arbeits­grup­pe hervor. Die Wissen­schaft­ler nahmen 24 Pati­en­ten mit Hypo­phy­sena­de­nom und Kompres­si­on
14. September 2021
TRIEST (Bier­mann) – Die Autoren einer aktu­el­len Studie aus Itali­en haben 3 verschie­de­ne anti­sep­ti­sche ophthal­mo­lo­gi­sche Lösun­gen auf ihre anti­mi­kro­biel­le Akti­vi­tät unter­sucht und vergli­chen, um zu bewer­ten, ob sie zur Desin­fek­ti­on der Augen­ober­flä­che vor chir­ur­gi­schen Eingrif­fen geeig­net sind. Sie fanden heraus, dass Povidon-Jod‑0,6% im Vergleich zu den ande­ren anti­sep­ti­schen Präpa­ra­ten über