Syste­mi­sche immun­mo­du­la­to­ri­sche Thera­pie bei nicht­in­fek­tiö­ser Uveitis

Häufig mehrere Therapeutika zum optimalen Ansprechen der Behandlung notwendig

8. Juli 2024

TORONTO (Bier­mann) – Eine aktu­el­le Arbeit zeigt, dass Pati­en­ten mit nicht­in­fek­tiö­ser Uvei­tis (NIU), die sich einer syste­mi­schen immun­mo­du­la­to­ri­schen Thera­pie (IMT) unter­zo­gen haben, häufig mit mehre­ren Thera­peu­ti­ka behan­delt werden müssen, bevor ein opti­ma­les Anspre­chen auf die Behand­lung erreicht wird.

Die Studi­en­au­toren schlos­sen in ihre retro­spek­ti­ve Fall­se­rie alle konse­ku­ti­ven Fälle von Erwach­se­nen mit NIU ein (insge­samt 418 NIU-Pati­en­ten mit einem Durch­schnitts­al­ter von 46,0 Jahren davon 59% Frauen), die zwischen 2010 und 2021 in fünf Uvei­tis-Subspe­zi­al­kli­ni­ken der Tertiär­ver­sor­gung behan­delt wurden. Die Ergeb­nis­se der Pati­en­ten wurden von den Autoren bei der Erst­vor­stel­lung und bei der letz­ten verfüg­ba­ren Nach­un­ter­su­chung bewertet.

Die Wissen­schaft­ler ermit­tel­ten, dass jeder Pati­ent im Durch­schnitt 1,4 Wirk­stof­fe benö­tig­te, bis ein opti­ma­les Anspre­chen erreicht wurde. Nach der anfäng­li­chen Behand­lung mit Pred­ni­son wurden die Pati­en­ten am häufigs­ten mit Metho­trex­at behan­delt. Die drei Behand­lun­gen mit dem höchs­ten Anteil an opti­ma­lem Anspre­chen, die allein oder in Kombi­na­ti­on mit ande­ren Wirk­stof­fen durch­ge­führt wurden, waren den Autoren nach, Infli­xi­mab (79,3 %), Cyclo­s­po­rin (75 %) und Adali­mum­ab (70 %). Des Weite­ren zeig­ten die Forscher, dass die stärks­ten Prädik­to­ren für die Notwen­dig­keit einer größe­ren Anzahl von IMTs ein jünge­res Alter, eine Panu­vei­tis und ein chro­ni­scher oder rezi­di­vie­ren­der Krank­heits­ver­lauf waren. Anhand der multi­va­ria­blen linea­ren Regres­si­ons­ana­ly­se wiesen die Wissen­schaft­ler nach, dass der Ausgangs­vi­sus zum Zeit­punkt der Diagno­se der einzi­ge signi­fi­kan­te Prädik­tor für die endgül­ti­ge Sehschär­fe war (p < 0,001).

(sas)

Autoren: Felfeli T et al.
Korrespondenz: Felfeli T; tina.felfeli@mail.utoronto.ca
Studie: Long-term outcomes of noninfectious uveitis treated with systemic immunomodulatory therapy: a retrospective case series.
Quelle: Can J Ophthalmol; 2024 Jun 15
Web: doi: 10.1016/j.jcjo.2024.05.005

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.