Hornhaut

21. November 2022
MADURAI (Bier­mann) – Eine indi­sche Studie unter­such­te den Einfluss von Astig­ma­tis­mus und Horn­haut­nar­ben auf den redu­zier­ten Visus bei Pati­en­ten, die zur Behand­lung einer Pilz­ke­ra­ti­tis unter ande­rem ein Cornea­les Cross­lin­king (CXL) erhal­ten hatten. In die rando­mi­sier­te kontrol­lier­te Studie wurden insge­samt 111 Pati­en­ten mit im Abstrich nach­ge­wie­se­ner Pilz­ke­ra­ti­tis einge­schlos­sen. Die Studi­en­au­gen wurden
14. November 2022
ROCHESTER (Bier­mann) – Haben Pati­en­ten mit Fuchs´scher Endo­thel­dys­tro­phie (FECD) ein erhöh­tes Risiko für die Entwick­lung einer Krebs­er­kran­kung? Dieser Frage ging eine ameri­ka­ni­sche Studie nach, in der Medi­ca­re-Daten der Jahre 2014 bis 2016 analy­siert wurden. Die Daten bezo­gen sich auf Menschen mit Anspruch auf Medi­ca­re-Versor­gung im Alter von 65 Jahren und
7. November 2022
CHATTANOOGA (Bier­mann) – Eine aktu­el­le retro­spek­ti­ve Studie anhand von Pati­en­ten­da­ten sollte der Evalua­ti­on von Inzi­denz und Epide­mio­lo­gie rezi­di­vie­ren­der Horn­hau­t­ero­sio­nen unter Verwen­dung von Stan­dard-Diagnos­ti­ka und einer neuen diagnos­ti­schen Tech­nik, Corne­al Sweep-Test (CST) genannt, dienen. Einge­schlos­sen wurden die Daten von 58 Augen (51 Pati­en­ten), die sich mit rezi­di­vie­ren­der Horn­hau­t­ero­si­on in einem Zeit­raum
31. Oktober 2022
KÖLN (Bier­mann) – Eine retro­spek­ti­ve Analy­se von 211 Augen mit Kera­to­ko­nus und Z.n. pene­trie­ren­der Kera­to­plas­tik (Gruppe 1, n=74, davon n=33 mit Hydro­ps) oder DALK (Gruppe 2, n=137, davon n=9 mit Hydro­ps), welche zwischen 2012 bis 2019 an der Univer­si­täts-Augen­kli­nik Köln versorgt wurden, konzen­trier­te sich auf die post­ope­ra­ti­ven Ergeb­nis­se in Bezug
24. Oktober 2022
TOKYO (Bier­mann) – Ein lamel­lä­rer Graft-Patch ist eine effek­ti­ve und siche­re chir­ur­gi­sche Option für die Behand­lung von nicht­in­fek­tiö­sen cornea­len Perfo­ra­tio­nen. Aller­dings müssen mögli­che schwe­re Kompli­ka­tio­nen im Vorfeld abge­wo­gen werden. Dies betrifft insbe­son­de­re Augen mit Limbus­stamm­zell­in­suf­fi­zi­enz (LSCD). Zu diesem Ergeb­nis kam eine retro­spek­ti­ve japa­ni­sche Studie, welche die Daten von 71 Augen
14. Oktober 2022
BALTIMORE (Bier­mann) – Das frühe Trans­plan­tat­ver­sa­gen bei DMEK entspricht in seiner Häufig­keit in etwa dem nach DSAEK und ist wahr­schein­lich auch von der Lern­kur­ve des ausfüh­ren­den Chir­ur­gen abhän­gig. Dies ist die Schluss­fol­ge­rung der Autoren einer ameri­ka­ni­schen Studie, welche Trends beim Vorkom­men eines frühen Trans­plan­tat­ver­sa­gens nach endo­the­lia­len Horn­haut­trans­plan­ta­tio­nen unter­su­chen sollte. In
5. Oktober 2022
MONTRÉAL (Bier­mann) – In einer retro­spek­ti­ven Fall­se­rie wurde die Effek­ti­vi­tät der Behand­lung mittels ProKe­ra mit der einer Amni­onmem­bran-Aufnähung (AMT) bei Horn­hau­t­ober­flä­chen­stö­rung vergli­chen. Unter ande­rem wurden demo­gra­phi­sche Fakto­ren, Behand­lungs­in­di­ka­ti­on, Ausmaß der verheil­ten Horn­haut, Visus­ver­än­de­run­gen und Behand­lungs­kos­ten in die Analy­se einbezogen. Pro Gruppe wurden 14 Pati­en­ten in die Studie aufge­nom­men. Für beide