Refraktive Chirurgie

11. Mai 2022
HOMBURG/SAAR (Bier­mann) – Im Rahmen einer Meta­ana­ly­se wurden die Ergeb­nis­se einer Implan­ta­ti­on von intra­cor­nea­len Ring­seg­men­ten (ICRS) und der Implan­ta­ti­on des sog. MyoRings in der Behand­lung der cornea­len Ekta­sie vergli­chen und zudem die Kompli­ka­ti­ons­ra­ten bei mecha­ni­scher und femto­se­kun­den­la­ser-assis­tier­ter Chir­ur­gie analysiert. Mittels elek­tro­ni­scher Suche in Online-Daten­ban­ken wurden Pre-Post-Studi­en iden­ti­fi­ziert, die bis April
4. Mai 2022
BAKERSFIELD (Bier­mann) – In einer rando­mi­sier­ten prospek­ti­ven Pati­en­ten-/Prüf­arzt-maskier­ten klini­schen Studie in 15 ameri­ka­ni­schen Augen­zen­tren wurde die Effek­ti­vi­tät und Sicher­heit der TECNIS Symf­o­ny IOL (ZXR00) mit der einer mono­fo­ka­len, eintei­li­gen TECNIS IOL (ZCB00) vergli­chen. Die Pati­en­ten erhiel­ten rando­mi­siert bila­te­ral entwe­der eine TECNIS Symf­o­ny oder die mono­fo­ka­le Intrao­ku­lar­lin­se (IOL). Im Verlauf von
27. April 2022
TORONTO (Bier­mann) – Pati­en­ten mit vorher­ge­hen­der radiä­rer Kera­to­to­mie (RK) haben bei Femto­se­kun­den­la­ser-assis­tier­ter Kata­rak­t­ope­ra­ti­on (FLACS) oder femto­se­kun­den­la­ser-assis­tier­tem refrak­ti­vem Linsen­aus­tausch (FL) ein höhe­res Risiko für eine vorde­re Kapsel­rup­tur. Verdick­te Inzi­si­ons­nar­ben könn­ten mögli­cher­wei­se der Grund für eine inkom­plet­te Laser-Pene­tranz sein. Tori­sche Intrao­ku­lar­lin­sen führen zu einer nicht vorher­sag­ba­ren Astig­ma­tis­mus­kor­rek­tur und soll­ten, genau wie der
20. April 2022
LISSABON (Bier­mann) – Eine bril­len­un­ab­hän­gi­ge Pres­by­opie­kor­rek­tur ist der Wunsch vieler Pati­en­ten auch und gerade im Rahmen einer Kata­rakt-Opera­ti­on. Unter­schied­lichs­te Behand­lungs­op­tio­nen wurden bereits entwi­ckelt, weite­re befin­den sich in der Entwicklung. Eine Studie aus Portu­gal evalu­ier­te nun den klini­schen Verlauf nach Implan­ta­ti­on dreier verschie­de­ner Typen von trif­o­ka­len diffrak­ti­ven Intrao­ku­lar­lin­sen (IOL) bei Kata­rakt-Opera­tio­nen.
15. April 2022
TEHERAN (Bier­mann) – Bei bestehen­der Kontakt­lin­sen­un­ver­träg­lich­keit bleibt den meis­ten Kera­to­ko­nus-Pati­en­ten nur die Bril­len­ver­sor­gung, welche in aller Regel keine befrie­di­gen­den Visus­er­geb­nis­se erzie­len kann. In eini­gen Fällen kann dann die Implan­ta­ti­on intra­cor­nea­ler Ringe Visus und Refrak­ti­on verbessern. Die vorlie­gen­de Studie aus dem Iran befass­te sich mit der Effek­ti­vi­tät und Sicher­heit bei der
5. April 2022
INCHEON (Bier­mann) – Präope­ra­tiv verab­reich­tes Fluo­ro­me­tho­lo­ne redu­zier­te IL‑8, Keto­ro­lac Trometha­min redu­zier­te IL‑8 und PGE2 im Kammer­was­ser bei Pati­en­ten, welche mittels Femto­se­kun­den-Laser-assis­tier­ter Kata­rakt-Opera­ti­on behan­delt wurden. Dabei war die Kombi­na­ti­on der Wirk­stof­fe besser wirk­sam als die Einzelwirkstoffe. Dies ist das Ergeb­nis einer Studie an 120 Pati­en­ten (59 Männer, 61 Frauen) mit einem
29. März 2022
NEW YORK (Bier­mann) – Anhand der Daten aus der MAUDE (U.S. Food and Drug Administration’s Manu­fac­tu­rer and User Faci­li­ty Device Experience)-Datenbank wurden Kompli­ka­tio­nen und Neben­wir­kun­gen einer Femto­se­kun­den­la­ser-assis­tier­ten Kata­rakt-Opera­ti­on (FLACS) analy­siert. Akten, in denen die Beschrei­bung der Kompli­ka­ti­on nicht ausrei­chend für eine Zuord­nung war, wurden nicht einge­schlos­sen. Jede Akte wurde auf
22. März 2022
HAKATA-KU (Bier­mann) – Eine Unter­su­chung der Lang­zeit-Verän­de­run­gen bei der Astig­ma­tis­mus-Korrek­tur durch tori­sche Intrao­ku­lar­lin­sen (IOL) zeigte eine signi­fi­kan­te Verschlech­te­rung durch einen Shift des cornea­len Astig­ma­tis­mus hin zu einem Astig­ma­tis­mus gegen die Regel (against the rule, ATR) in Augen, bei denen bereits ein ATR-Astig­ma­tis­mus bestand, während Augen mit einem Astig­ma­tis­mus mit der
15. März 2022
TEL AVIV (Bier­mann) – Das intra­ope­ra­ti­ve Floppy-Iris-Syndrom (IFIS) kann im Rahmen von Kata­rakt-Opera­tio­nen zu Kompli­ka­tio­nen führen. Eine retro­spek­ti­ve Kohor­ten-Studie aus Israel unter­such­te die Daten von insge­samt 207 Augen (207 Pati­en­ten), welche zwischen Juli 2019 und Febru­ar 2020 in zwei israe­li­schen Augen­kli­ni­ken einer Kata­rakt-Opera­ti­on (Phako­emul­si­fi­ka­ti­on) erhal­ten hatten. Demo­gra­phi­sche Daten und chir­ur­gi­sche
8. März 2022
DURHAM (Bier­mann) — Nach Kata­rakt-Opera­ti­on kann als Kompli­ka­ti­on eine idio­pa­thi­sche persis­tie­ren­de Iritis (IPICS) auftre­ten. In einer ameri­ka­ni­schen retro­spek­ti­ven Fall­stu­die  wurden die Daten von 45 Pati­en­ten mit IPICS auf demo­gra­phi­sche und klini­sche Charak­te­ris­ti­ka unter­sucht. Pati­en­ten mit einer Nach­be­ob­ach­tungs­zeit von mehr als sechs Mona­ten wurden auf die Effek­ti­vi­tät einer Behand­lung, defi­niert als