Glaukom

20. Dezember 2023
KATTOWITZ (Bier­mann)  Pati­en­ten mit einem Offen­win­kel­glau­kom (OWG) profi­tie­ren in der Regel von einem kombi­nier­ten Eingriff aus einer Phako­emul­si­fi­ka­ti­on mit einer einzel­nen Implan­ta­ti­on eines iStents in Bezug auf die Reduk­ti­on des Augen­in­nen­dru­ckes (IOD) und der Anzahl an einge­setz­ten Antig­lau­kom­a­to­sa (AGM). In Fällen mit einem präope­ra­tiv refrak­tä­ren IOD besteht jedoch post­ope­ra­tiv weiter­hin
12. Dezember 2023
FUKUI (Bier­mann)  Die Autoren einer aktu­el­len Studie haben gezeigt, dass sich bei Glau­kom­pa­ti­en­ten das Trabe­kel­ma­schen­werk nach einer Kahook-Dual-Blade (KDB)-Goniotomie stär­ker verän­dert als nach einer Micro­hook-Trabe­ku­lo­to­mie ab inter­no (µLOT), wohin­ge­gen die Verbes­se­run­gen des Augen­in­nen­dru­ckes (IOD) in etwa iden­tisch sind. In ihre rando­mi­sier­te klini­sche Studie schlos­sen die Wissen­schaft­ler 58 phake Patienten/Augen (mitt­le­res Alter
5. Dezember 2023
LOS ANGELES (Bier­mann) – Bei Pati­en­ten mit einem primä­ren Offen­win­kel­glau­kom (POWG) unter­schei­den sich nach einer Phako­emul­si­fi­ka­ti­on (Phako) in Kombi­na­ti­on mit einer Implan­ta­ti­on eines iStent-inject-Systems versus eines Hydrus-Microst­ents die Reduk­ti­on des Augen­in­nen­dru­ckes (IOD) bzw. der Anzahl einge­setz­ter Antig­lau­kom­a­to­sa (AGM) nicht signi­fi­kant und unab­hän­gig davon, ob eine zusätz­li­che Kanalo­plas­tik ab inter­no (ABic)
30. November 2023
GUANZHOU (Bier­mann) – Eine Analy­se genom­wei­ter Asso­zia­ti­ons­stu­di­en zu anky­lo­sie­ren­der Spon­dy­li­tis (Morbus Bech­te­rew) und Glau­kom deutet auf einen kausa­len Zusam­men­hang zwischen diesen beiden Erkran­kun­gen in der euro­päi­schen Bevöl­ke­rung hin. Der spezi­fi­sche Mecha­nis­mus, der dabei zum Tragen komme, müsse aber noch weiter erforscht werden, schrei­ben die Autoren. Die Wissen­schaft­ler hatten anhand einer
27. November 2023
TIRUNELVELI (Bier­mann)  Die Tanito-Micro­hook-Trabe­ku­lo­to­mie (µLOT) ab inter­no (wieder­ver­wend­ba­rer Mikro­ha­ken zur Inzi­si­on des Trabe­kel­werks und der Innen­wand des Schlemm-Kanals) stellt in Kombi­na­ti­on mit einer Kata­rakt­ex­trak­ti­on (Phako) bei Pati­en­ten mit einem Offen­win­kel­glau­kom (OWG) eine siche­re, wirk­sa­me und kosten­güns­ti­ge Thera­pie­op­ti­on dar. Dieses Fazit ziehen die Autoren einer aktu­el­len Arbeit aus Indien. In ihre
7. November 2023
HOUSTON (Bier­mann) – Pati­en­ten mit einem Glau­kom weisen ein gestei­ger­tes Risiko für die Alzhei­mer-Erkran­kung (AD), für eine vasku­lä­re Demenz (VaD) sowie für eine Demenz jegli­cher Ursa­che auf, insbe­son­de­re bei einer Glau­kom­dia­gno­se im höhe­ren Lebens­al­ter. Dieses Fazit ziehen die Autoren einer aktu­el­len Arbeit. Darin empfeh­len sie bei diesem Pati­en­ten­kol­lek­tiv eine verstärk­te inter­dis­zi­pli­nä­re
30. Oktober 2023
PITTSBURGH (Bier­mann) – Einer aktu­el­len Arbeit zufol­ge erwei­sen sich intra­ka­me­ra­le Injek­tio­nen eines Bimato­prost-15-µg-Implan­tats (BIM) bei Pati­en­ten mit einem Offen­win­kel­glau­kom (OWG) oder einer okulä­ren Hyper­ten­si­on (OHT) einer selek­ti­ven Laser­tra­be­kulo­plas­tik (SLT) als nicht unter­le­gen in Bezug auf die Reduk­ti­on des Augen­in­nen­dru­ckes (IOD) und die Dauer einer solchen. Die Studi­en­ver­fas­ser beto­nen jedoch, dass
16. Oktober 2023
BOSTON (Bier­mann) – Eine aktu­el­le Studie hat gezeigt, dass eine Phako­emul­si­fi­ka­ti­on (Phako) mit einer Endo­zy­klo­pho­to­ko­agu­la­ti­on (ECP) in Kombi­na­ti­on mit entwe­der einer Trabe­kel­ex­zi­si­on mithil­fe eines Kahook-Dual-Blade (PEcK) oder mit einer Implan­ta­ti­on von zwei iStents (ICE2) zu einer signi­fi­kan­ten Verrin­ge­rung des Augen­in­nen­dru­ckes (IOD) sowie der Anzahl einge­setz­ter Antig­lau­kom­a­to­sa (AGM) führt. Laut den
11. Oktober 2023
SEOUL (Bier­mann) – Einer aktu­el­len Studie zufol­ge erhöht sich das Risiko für ein Offen­win­kel­glau­kom (OWG) bei Pati­en­ten mit einem Blut­hoch­druck (BHD) signi­fi­kant, wenn sie mit Angio­ten­sin-1-Rezep­tor- oder mit Kalzi­um­ka­nal-Blockern (ARB; CCB) behan­delt werden. Das OWG-Risiko steigt zudem an, wenn bestimm­te Wirk­stof­fe kombi­niert werden. Laut den Autoren der Arbeit erwei­sen sich
4. Oktober 2023
NANNING (Bier­mann) – Aus einer aktu­el­len Arbeit geht hervor, dass Pati­en­ten mit einem neovasku­lä­ren Glau­kom (NVG), die sich einer Trabe­ku­lek­to­mie (TE) unter­zie­hen, von einer zusätz­li­chen intra­vit­rea­len Injek­ti­on mit Anti-VEGF zumin­dest kurz­fris­tig stär­ker profi­tie­ren als von einer allei­ni­gen TE. Die Wissen­schaft­ler führ­ten eine Lite­ra­tur­re­cher­che mit Meta­ana­ly­se in PubMed, Coch­ra­ne Libra­ry, Embase sowie