Letzte Beiträ­ge

17. Febru­ar 2020
San Fran­cis­co (Bier­mann) – Der Einsatz refrak­tiv­chir­ur­gi­scher Verfah­ren wirft spätes­tens im Rahmen der Pati­en­ten­auf­klä­rung die Frage nach intra­ope­ra­ti­ven und frühen post­ope­ra­ti­ven Kompli­ka­tio­nen auf. Eine ameri­ka­ni­sche Studie unter­such­te kürz­lich den intra- und frühen post­ope­ra­ti­ven Verlauf bei insge­samt 31.921 Pati­en­ten (61.833 Augen) die zwischen Juli 2014 und Juni 2016 eine LASIK (Laser
17. Febru­ar 2020
Ann Arbor (Bier­mann) — Ein aktu­el­ler Report der AAO (Ameri­can Acade­my of Ophthal­mo­lo­gy) befasst sich mit der Sicher­heit und Effek­ti­vi­tät von auto­lo­gen Serum-Augen­­trop­­fen in der Behand­lung von trocke­nem Auge und persis­tie­ren­den Horn­haut­epi­thel­de­fek­ten. Hierzu wurden PubMed und Coch­ra­ne Libra­ry nach passen­den Studi­en durch­sucht. Von 281 Abstrac­ts wurden 48 für ein Voll­­­text-Review
17. Febru­ar 2020
MANCHESTER (Bier­mann) — Weichen Kontakt­lin­sen werden verschie­dens­te Risi­ken zuge­schrie­ben. In einer briti­schen Studie wurden subkli­ni­sche Entzün­dungs­re­ak­tio­nen beim Tragen verschie­de­ner weicher Kontakt­lin­sen unter­sucht. Hierzu wurden 20 Träger von weichen Kontakt­lin­sen (Acuvue 2, Hydro­­gel-Linsen, Zwei-Wochen-System (A2); Acuvue Oasys Sili­­kon-Hydro­­gel-Kontak­t­­lin­­sen, Zwei-Wochen-System (AO); Acuvue Oasys Tages­kon­takt­lin­sen (AODD)) einge­schlos­sen, welche für eine Woche eine der
13. Febru­ar 2020
PHILADELPHIA (Bier­mann) – In einer sekun­dä­ren Analy­se der Ergeb­nis­se des Compa­ri­son of Age-Rela­­ted Macu­lar Dege­ne­ra­ti­on Treat­ment Trial haben US-ameri­­ka­­ni­­sche Forscher unter­sucht, inwie­weit sich die Einhal­tung von Arzt­ter­mi­nen durch Pati­en­ten mit alters­ab­hän­gi­ger Maku­la­de­ge­ne­ra­ti­on (AMD) auf die Sehschär­­fen-Outco­­mes auswirkt. Die Wissen­schaft­ler beob­ach­te­ten dabei einen posi­ti­ven Zusam­men­hang. AMD-Pati­en­­ten wurden zwischen Febru­ar 2008 und
13. Febru­ar 2020
HANGZHOU (Bier­mann) – Die opti­sche Kohä­­ren­z­­to­­mo­gra­­phie-Angi­o­gra­­phie (OCT-A) könnte als zuver­läs­si­ges Instru­ment bei der Bewer­tung unter­schied­li­cher Verläu­fe einer Chorio­re­ti­no­pa­thia centra­lis serosa (CCS) dienen. Eine chine­si­sche Arbeits­grup­pe konnte sowohl eine redu­zier­te reti­na­le Gefäß­dich­te als auch eine vergrö­ßer­te fovea­le avasku­lä­re Zone (FAZ) bei Pati­en­ten mit chro­ni­scher Chorio­re­ti­no­pa­thia centra­lis serosa (CCS) mittels OCT-A beob­ach­ten.
11. Febru­ar 2020
SEOUL (Bier­mann) – Bei einer subma­ku­lä­ren Blutung ist der Subtyp der alters­ab­hän­gi­gen Maku­la­de­ge­ne­ra­ti­on (AMD) ein wesent­li­cher Faktor für die visu­el­le Progno­se, so das Ergeb­nis einer retro­spek­ti­ven Studie aus Korea. Das finale visu­el­le Ergeb­nis war nach der Behand­lung einer subma­ku­lä­ren Blutung bei poly­po­ida­ler choro­ida­ler Vaskulo­pa­thie (PCV) am besten und bei reti­na­ler

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.