Retina

22. September 2020
BORDEAUX (Bier­mann) – Aktu­el­le Vorher­sa­ge­mo­del­le für die fort­ge­schrit­te­ne alters­ab­hän­gi­ge Maku­la­de­ge­ne­ra­ti­on (AMD) basie­ren auf einer restrik­ti­ven Reihe von Risi­ko­fak­to­ren. Das Ziel einer Studie unter Betei­li­gung des Eye-Risk-Konsor­ti­ums war daher die Entwick­lung eines Vorher­sa­ge­mo­dells unter Anwen­dung eines Algo­rith­mus für maschi­nel­les Lernen, mit dem die prädik­tivs­ten Risi­ko­fak­to­ren auto­ma­tisch ausge­wählt werden können. Wie die
17. September 2020
ROM (Bier­mann) – Die Amni­onmem­bran­trans­plan­ta­ti­on ist eine Tech­nik bei Rezi­di­ven der Netz­haut­ab­lö­sung, um Netz­haut­lö­cher bei einer hohen myopi­schen chorio­re­ti­na­len Atro­phie abzu­dich­ten. Ophthal­mo­lo­gen aus Rom stel­len im „European Jour­nal of Ophthal­mo­lo­gy“ eine modi­fi­zier­te Opera­ti­ons­tech­nik vor, um eine rezi­di­vie­ren­de Netz­haut­ab­lö­sung (RRD) aufgrund eines peri­vas­ku­lä­ren Netz­haut­fora­mens über einem Staphy­lom in einem Auge mit
14. September 2020
BANGALORE (Bier­mann) – Beim obstruk­ti­ven Schlaf­apnoe-Syndrom (OSAS) wird das reti­na­le Gefäß­sys­tem beein­träch­tigt. Ein indi­sches Team von Opththal­mo­lo­gen hat nun in einer prospek­ti­ven Quer­schnitts­stu­die bei 303 Pati­en­ten (606 Augen) unter­sucht, ob eine opti­sche Kohä­renz­to­mo­gra­phie-Angio­gra­phie (OCT-A) zur Bestim­mung der Schlaf­apnoe-Schwe­re geeig­net ist. Ihr Ergeb­nis: Die OCT-A zeigt zwar einige Asso­zia­tio­nen mit der
8. September 2020
LONDON (Bier­mann) – In einer retro­spek­ti­ven, inter­ven­tio­nel­len, konse­ku­ti­ven Fall­se­rie wurden die Lang­zeit­er­geb­nis­se von Pati­en­ten mit klei­nem, pigmen­tier­ten Ader­haut­me­l­a­nom ausge­wer­tet, die sich einer Primär­be­hand­lung mit einer photo­dy­na­mi­schen Thera­pie (PDT) mit Verte­por­fin unter­zo­gen haben. Während die Behand­lung des Ader­haut­me­l­anoms mit PDT die Sehschär­fe wirk­sam bewahr­te, betrug der nach Kaplan-Meier-Analy­se berech­ne­te Behand­lungs­er­folg nach
4. September 2020
ANKARA (Bier­mann) – Hohe Glas­kör­per­spie­gel des aus Stroma­zel­len stam­men­den Faktors 1α (SDF-1α), des Angio­po­ie­tin-ähnli­chen Prote­ins 2 (ANGPTL2) und insbe­son­de­re des vasku­lä­ren endo­the­lia­len Wachs­tums­fak­tors (VEGF) schei­nen mit proli­fe­ra­ti­ver diabe­ti­scher Reti­no­pa­thie (PDR) asso­zi­iert zu sein. Da die intra­vit­rea­len Spie­gel von ANGPTL2 bei Augen mit akti­ver fibro­vas­ku­lä­rer trak­ti­ver Ablö­sung tenden­zi­ell höher sind, schei­nen
28. August 2020
HOUSTON (Bier­mann) – Die Möglich­kei­ten zur Über­wa­chung von Augen mit einer inter­me­diä­ren alters­ab­hän­gi­gen Maku­la­de­ge­ne­ra­ti­on (iAMD), bei denen das Risiko einer Konver­si­on in eine neovas­ku­lä­re AMD (nAMD) besteht, muss verbes­sert werden. Zu diesem Fazit gelan­gen US-ameri­ka­ni­sche Studi­en­au­toren, nach­dem sie in einer retro­spek­ti­ven Analy­se elek­tro­ni­scher Pati­en­ten­ak­ten den realen Nutzen eines Heim­ge­räts (Fore­see­Home)
26. August 2020
ATLANTA (Bier­mann) – Eine Sekun­där­ana­ly­se der klini­schen Studi­en SCORE (Stan­dard Care versus COrti­cos­te­ro­id in REti­nal Vein Occlu­si­on Study) und SCORE2 (Study of COmpa­ra­ti­ve Treat­ments for REti­nal Vein Occlu­si­on 2) unter­such­te den Zusam­men­hang intra­r­e­ti­na­ler maku­lä­rer Blutun­gen und der Sehschär­fe bei Augen mit zentra­lem oder hemi­re­ti­na­lem Venen­ver­schluss (CRVO oder HRVO), die mit
14. August 2020
ROCHESTER (Bier­mann) – Die intra­vit­rea­le Anti-VEGF-Phar­ma­ko­the­ra­pie spielt eine zentra­le Rolle bei der Behand­lung der neovas­ku­lä­ren alters­ab­hän­gi­gen Maku­la­de­ge­ne­ra­ti­on (nAMD), der diabe­ti­schen Netz­hau­ter­kran­kung (DRD) und venö­ser reti­na­ler Gefäß­ver­schlüs­se (RVO). In klini­schen Studi­en sind die Raten schwer­wie­gen­der uner­wünsch­ter Ereig­nis­se (SAEs) nach einer Anti-VEGF-Behand­lung nied­rig. Nun vergli­chen US-ameri­ka­ni­sche Wissen­schaft­ler in einer retro­spek­ti­ven Kohor­ten­stu­die die
11. August 2020
HONGKONG (Bier­mann) – Die Blut­zu­cker­kon­trol­le wurde als ein wich­ti­ger modi­fi­zier­ba­rer Risi­ko­fak­tor für die diabe­ti­sche Reti­no­pa­thie (DR) erkannt. Eine Arbeits­grup­pe aus Hong­kong ging daher der Frage nach, ob Hämo­glo­bin A1c (HbA1c) die gene­ti­sche Suszep­ti­bi­li­tät für eine schwe­re DR bei Pati­en­ten mit Typ-2-Diabe­tes modu­lie­ren kann. Ihre Daten liefer­ten Hinwei­se auf mögli­che Wech­sel­wir­kun­gen
30. Juli 2020
KOTKA (Bier­mann) – Eine Arbeits­grup­pe aus Israel und Finn­land unter­such­te in einer Kohor­ten­stu­die, ob sich Blau­licht­fil­ter-Intrao­ku­lar­lin­sen (BFL-IOL) zur Präven­ti­on einer neovas­ku­lä­ren alters­ab­hän­gi­gen Maku­la­de­ge­ne­ra­ti­on (nAMD) nach einer Kata­rak­t­ope­ra­ti­on eignen. Ihr Ergeb­nis: BLF-IOL führ­ten zu keinem offen­sicht­li­chen Vorteil gegen­über Nicht-BLF-IOL hinsicht­lich der nAMD-Inzi­denz oder nAMD-Progres­si­on sowie hinsicht­lich klini­scher Varia­blen im Zusam­men­hang mit