Hornhaut

29. April 2022
PALO ALTO (Bier­mann) – Zum cornea­len Cross­lin­king bei Kindern und Jugend­li­chen exis­tie­ren bisher keine ausrei­chen­den Studi­en­da­ten. In einer retro­spek­ti­ven Studie auf Grund­la­ge von Pati­en­ten­ak­ten sollte die Effek­ti­vi­tät eines cornea­len Cross­lin­kings bei Kindern, Jugend­li­chen und jungen Erwachhse­nen mit Kera­to­ko­nus unter­sucht werden. Insge­samt wurden 57 Augen von 49 Pati­en­ten im Alter von
22. April 2022
ANN ARBOR (Bier­mann) – Kera­tit­i­den können ausge­spro­chen schmerz­haft sein und die Verord­nung einer Schmerz­me­di­ka­ti­on notwen­dig machen. Eine ameri­ka­ni­sche Studie unter­such­te nun die Häufig­keit einer Verord­nung von Opio­iden bei verschie­de­nen Formen der ulze­ra­ti­ven Keratitis. Einge­schlos­sen wurden Pati­en­ten, die sich laut ihrer Pati­en­ten­ak­te zwischen Septem­ber 2014 und 22. Dezem­ber 2020 aufgrund einer
15. April 2022
TEHERAN (Bier­mann) – Bei bestehen­der Kontakt­lin­sen­un­ver­träg­lich­keit bleibt den meis­ten Kera­to­ko­nus-Pati­en­ten nur die Bril­len­ver­sor­gung, welche in aller Regel keine befrie­di­gen­den Visus­er­geb­nis­se erzie­len kann. In eini­gen Fällen kann dann die Implan­ta­ti­on intra­cor­nea­ler Ringe Visus und Refrak­ti­on verbessern. Die vorlie­gen­de Studie aus dem Iran befass­te sich mit der Effek­ti­vi­tät und Sicher­heit bei der
5. April 2022
KYOTANABE (Bier­mann) – In einer Studie an 107 Augen von 61 Pati­en­ten (18 männ­lich, 43 weib­lich) aus den Jahren zwischen Septem­ber 2019 bis März 2020 wurden klini­sche, morpho­lo­gi­sche und opti­sche Korre­la­tio­nen der visu­el­len Funk­tio­nen bei Fuchs´scher Endo­thel­dys­tro­phie (FECD) analy­siert. Der best­kor­ri­gier­te Visus (BCVA) wurde als Dezi­mal­vi­sus und LogMAR-Visus aufge­zeich­net, die Kontrast­sen­si­ti­vi­tät wurde
31. März 2022
LAKHNAU (Bier­mann) – Eine kürz­lich von einer indi­schen Arbeits­grup­pe veröf­fent­lich­te Studie zeigt, dass Augen­ver­let­zun­gen durch Muni­ti­ons­split­ter die häufigs­te Ursa­che für okulä­re Morbi­di­tät in krie­ge­ri­schen Ausein­an­der­set­zun­gen darstel­len. Deshalb soll­ten in solchen Situa­tio­nen Schutz­bril­len getra­gen sowie präven­ti­ve Maßnah­men strikt einge­hal­ten werden, um sowohl die Augen mili­tä­ri­schen Perso­nals als auch die medi­zi­ni­schen und
29. März 2022
ROM (Bier­mann) – Bei Akant­hamö­ben-Kera­ti­tis ist die pene­trie­ren­de Kera­to­plas­tik (OPK) die beste chir­ur­gi­sche Thera­pie zur opti­schen Reha­bi­li­ta­ti­on. Ein Abhei­len von 6 bis 12 Mona­ten sollte hier­für abge­war­tet werden. Soll­ten die Akant­hamö­ben nicht medi­ka­men­tös eradi­ziert werden können, kann die thera­peu­ti­sche tiefe ante­rio­re lamel­lä­re Kera­to­plas­tik (thera­peu­tic deep ante­rior lamel­lar kera­to­plas­ty, TDALK) eine
22. März 2022
FRANKFURT (Bier­mann) – Inner­halb einer drei­mo­na­ti­gen Nach­be­ob­ach­tungs­zeit nach DMEK (Desce­met membra­ne endo­the­li­al kera­to­plas­ty) bei Pati­en­ten mit Fuchs´scher Endo­thel­dys­tro­phie (FED) wurden in einer prospek­ti­ven Fall­se­rie die Verän­de­run­gen in der Quali­tät des Sehens untersucht. Die Analy­se schloss 51 Pati­en­ten ein, welche bei FED eine DMEK erhal­ten hatten. Einbe­zo­gen wurden als primä­rer Endpunkt
15. März 2022
PHILADELPHIA (Bier­mann) – Eine peri­phe­re hyper­tro­phe subepi­the­lia­le cornea­le Dege­ne­ra­ti­on (PHSCD) unter­schei­det sich in ihren Merk­ma­len von einer Salz­mann-Dege­ne­ra­ti­on (SND). Dies ergab eine ameri­ka­ni­sche Unter­su­chung. Die PHSCD trete bei Frauen mitt­le­ren Alters, in der Regel bila­te­ral sowie meist symme­trisch auf und weise mehr peri­phe­re Eintrü­bun­gen auf als die SND. In Rahmen eines
8. März 2022
CHANDIGARH (Bier­mann) – In einer indi­schen Studie wurde der Verlauf des progres­si­ven Kera­to­ko­nus nach kontakt­lin­sen-assis­tier­tem cornea­len Cross­lin­king (CACXL) und tran­s­epi­the­lia­lem Cross­lin­king (TECXL) im Vergleich zum Stan­dard Epithel-Off-Proto­koll (CXL) unter­sucht. Die Autoren der Studie kamen anhand der Daten zu dem Schluss, dass die Ergeb­nis­se der verschie­de­nen Proto­kol­le vergleich­bar seien. In die Studie wurden
1. März 2022
BERLIN (Bier­mann) – Das Cyto­me­ga­lie­vi­rus (CMV) aus der Fami­lie der Herpes­vi­ren wird häufig beim Posner-Schloss­man-Syndrom (PSS) nach­ge­wie­sen. Die Autoren einer aktu­el­len Arbeit haben nun gezeigt, dass das CMV-posi­ti­ve PSS nicht nur zu einem stark erhöh­ten Augen­in­nen­druck (IOD), sondern häufig auch zu einer Verdün­nung der peri­pa­pil­lä­ren reti­na­len Nerven­fa­ser­schicht (pRNFL) sowie zu