Glaukom

3. November 2022
OKLAHOMA CITY (Bier­mann) – Bei dem neuen iStent-infi­ni­te-Verfah­ren handelt es sich um eine trabe­ku­lä­re Mikro-Bypass-Injek­ti­on von 3 anstel­le der gängi­gen 2 Stents, die aufgrund eines verän­der­ten Designs präzi­ser in den Schlemm´schen Kanal posi­tio­niert werden können als das Vorgän­ger­mo­dell. Den Autoren einer aktu­el­len Arbeit zufol­ge führt dieser Eingriff bei Pati­en­ten mit
2. November 2022
SÃO PAULO (Bier­mann) – Ein erst­mals Triple-Fixkom­bi­na­ti­ons­prä­pa­rat ([TFC]), bestehend aus den Wirk­stof­fen Bimato­prost 0,01% (Prosta­glan­dinana­lo­gon; [PGA]), Brimo­n­i­din 0,15% (Alpha-2-Agonist) sowie Timo­lol 0,5% (Beta­blo­cker) zur Senkung des Augen­in­nen­dru­ckes (IOD) bei Pati­en­ten mit einem primä­ren Offen­win­kel­glau­kom (POWG), ist erst seit Kurzem in Brasi­li­en erhält­lich und wird laut Herstel­ler­an­ga­ben 2‑mal/d appli­ziert. Die Autoren
27. Oktober 2022
BURSA (Bier­mann) – Bei Pati­en­ten mit einem kompli­zier­ten Neovasku­la­ri­sa­ti­ons­glau­kom (NVG) infol­ge einer ischä­mi­schen Netz­haut­er­kran­kung führt ein kombi­nier­ter opera­ti­ver Eingriff, der eine Pars-plana-Vitrek­to­mie (ppV) mit panre­ti­na­ler Photo­ko­agu­la­ti­on (PRP) sowie eine Ahmed-Valve-Glau­kom-Drai­na­ge­sys­tem-Implan­ta­ti­on (GDI) ± Phako­emul­si­fi­ka­ti­on (Phako) umfasst, zu – dem schwer­wie­gen­den Krank­heits­bild ange­mes­se­nen – guten Ergeb­nis­sen. Dieses Fazit ziehen die Verfas­ser einer
26. Oktober 2022
PESSAC (Bier­mann) – Bei dem Preser­flo handelt es sich um einen Mikro­sh­unt aus einem biokom­pa­ti­blen, ther­mo­plas­ti­schen Elas­to­mer ([poly]styrene-block-isobutylene-block-styrene; [SIBS]; 8,5 mm lang; Lumen 70 µm), welcher das Kammer­was­ser nach subkonjunktival/subtenonal ablei­tet. Wie die Einzel-Autorin einer aktu­el­len Arbeit nun berich­tet, erweist sich der Preser­flo bei Pati­en­ten mit einem primä­ren Offen­win­kel­glau­kom (POWG)
24. Oktober 2022
KITCHENER (Bier­mann) – Einer aktu­el­len Studie zufol­ge erweist sich eine XEN45-Gel-Stentim­plan­ta­ti­on ab inter­no bei Pati­en­ten nach einer Glau­kom-Drai­na­ge­sys­tem-Implan­ta­ti­on (GDI) und subop­ti­ma­len post­ope­ra­ti­ven Werten des Augen­in­nen­dru­ckes (IOD) als eine geeig­ne­te Thera­pie­op­ti­on zur weite­ren IOD-Senkung. Die Verfas­ser der Arbeit merken jedoch an, dass nichts­des­to­trotz oftmals noch weite­re Maßnah­men wie ein Sickerkissen(Siki)-Needling erfor­der­lich
20. Oktober 2022
FOSHAN (Bier­mann) – Die Ultra­schall-Zyklo­plas­tik (UCP) bezeich­net ein zyklo­de­struk­ti­ves Verfah­ren, bei dem das Ziliar­epi­thel selek­tiv – unter Scho­nung des Umge­bungs­ge­we­bes – mit hoher Ultra­schall­ener­gie koagu­liert wird. Die Autoren einer aktu­el­len Studie haben nun gezeigt, dass diese Inter­ven­ti­on eine siche­re und wirk­sa­me Thera­pie­op­ti­on für Pati­en­ten mit einem thera­pie­re­frak­tä­ren Glau­kom darstellt. Die
19. Oktober 2022
QUERETARO (Bier­mann) – In einer aktu­el­len Arbeit haben deren Autoren einen Zusam­men­hang zwischen Glau­kom­pa­ti­en­ten, die Niko­tin konsu­mie­ren und einem schlech­ten Ergeb­nis nach einer Trabe­ku­lek­to­mie hergestellt. Die Wissen­schaft­ler über­prüf­ten retro­spek­tiv medi­zi­ni­sche Aufzeich­nun­gen zu 83 Pati­en­ten (98 Augen; mitt­le­res Alter 70,7 ±11,09 Jahre) mit einem thera­pie­re­frak­tä­ren Glau­kom (am häufigs­ten primä­res Offen­win­kel­glau­kom; [47,8%]
19. Oktober 2022
LAUSANNE (Bier­mann) – Bei dem EYEMA­TE-SC-Sensor­sys­tem handelt es sich um einen draht­lo­sen, tele­me­tri­schen Sensor, der im Rahmen eines nicht­pe­ne­trie­ren­den glau­kom­chir­ur­gi­schen Verfah­rens (NPGS) in den supra­choro­ida­len Raum implan­tiert wird und eine siche­re und leis­tungs­star­ke konti­nu­ier­li­che Messung des Augen­in­nen­dru­ckes (IOD) über ein exter­nes Hand­le­se­ge­rä­tes ermög­licht. Zu diesem Ergeb­nis kommen die Autoren einer
12. Oktober 2022
SANLIURFA (Bier­mann) – Einer aktu­el­len Veröf­fent­li­chung zufol­ge senken das Prosta­glan­din-Analo­gon Lata­no­prost sowie die fixe Kombi­na­ti­on aus dem Karbo­an­hy­dra­se-Inhi­bi­tor Dorzo­l­a­mid und dem Beta­blo­cker Timo­lol den Augen­in­nen­druck (IOD) bei Pati­en­ten mit einem Pseu­do­ex­fo­li­a­ti­ons­glau­kom (PEXG) glei­cher­ma­ßen signi­fi­kant, während Pati­en­ten in einem frühen Stadi­um der Erkran­kung stär­ker von der Fixkom­bi­na­ti­on profitieren. Die Wissen­schaft­ler über­prüf­ten
12. Oktober 2022
LONDON (Bier­mann) – Die Preserflo(PF)-Mikroshunt-Drainageimplantation ab exter­no bezeich­net ein mini­mal­pe­ne­trie­ren­des glau­kom­chir­ur­gi­sches Verfah­ren (MPGS) zur Ablei­tung des Kammer­was­sers nach subkon­junk­ti­val. Eine aktu­el­le Studie hat nun gezeigt, dass die PF-Implan­ta­ti­on im Vergleich zur Trabe­ku­lek­to­mie (TE) zwar zu einer gerin­ge­ren Abnah­me des Augen­in­nen­dru­ckes (IOD) und der Anzahl einge­setz­ter Antig­lau­kom­a­to­sa (AGM) führt, jedoch ein