Retina

6. Juli 2022
NEW YORK (Bier­mann) – Die Autoren einer neuen Arbeit haben die 1- sowie die 5‑Jah­res-Kosten für ein Port-Deli­very-System (PDS) mit Rani­bi­zumab (RBZ) und Nach­füll­in­ter­val­len von 6 Mona­ten mit denje­ni­gen für intra­vit­rea­le Injek­tio­nen (IVI) mit VEGF-Inhi­bi­to­ren bei Pati­en­ten mit neovasku­lä­rer AMD (nAMD) vergli­chen. Darin haben sie gezeigt, dass die Kosten für
5. Juli 2022
SYDNEY (Bier­mann) – In einem neuen Review haben deren Autoren gezeigt, dass die Dicke der einzel­nen Netz­haut­schich­ten mit den kogni­ti­ven Leis­tun­gen bei älte­ren Perso­nen verbun­den ist und mögli­cher­wei­se als reti­na­ler Biomar­ker im Scree­ning auf eine Demenz zum Einsatz kommen könnte. Die Wissen­schaft­ler führ­ten eine syste­ma­ti­sche Lite­ra­tur­re­cher­che in Medli­ne, Psyc­IN­FO sowie
29. Juni 2022
SAO PAULO (Bier­mann) – Einer aktu­el­len Studie zufol­ge besteht ein poten­zi­ell erhöh­tes Risiko für eine nicht­in­fek­tiö­se intrao­ku­lä­re Inflamma­ti­on nach intra­vit­rea­ler Injek­ti­on (IVI) mit Afli­ber­cept (AFL), wenn Silikonöl(SO)-beschichtete Sprit­zen verwen­det und zur Vermei­dung einer Luft­in­stal­la­ti­on geklopft werden. Laut den Autoren der Arbeit könnte die dadurch beding­te SO-Frei­set­zung per se und mögli­cher­wei­se
28. Juni 2022
PITTSBURGH (Bier­mann)  Bislang wird vermu­tet, dass eine Strah­len­the­ra­pie bei neovasku­lä­rer AMD (nAMD) zu einer Hemmung proli­fe­rie­ren­der Gefäße sowie Zyto­kin-produ­zie­ren­der Zellen führt und syner­gis­ti­sche Effek­te bei einer gleich­zei­ti­gen Thera­pie mit VEGF-Inhi­bi­to­ren aufweist. Wie die Autoren einer aktu­el­len Arbeit nun schrei­ben, erweist sich eine adju­van­te episklera­le Brachythe­ra­pie (ESB) bei Pati­en­ten mit thera­pie­re­frak­tä­rer
27. Juni 2022
BONN (Bier­mann) – Bei der Ellip­so­id-Zone handelt es sich um das 2. hyper­re­flek­ti­ve Band in der Spec­tral-Domain-OCT (SD-OCT) auf Höhe der Mito­chon­dri­en der Photo­re­zep­tor-Innen­seg­men­te, deren Akti­vi­tät durch die rela­ti­ve Ellip­so­id-Zonen-Reflek­ti­vi­tät (rEZR) wider­ge­spie­gelt wird. Einer neuen Veröf­fent­li­chung zufol­ge verrin­gert sich die rEZR im natür­li­chen Verlauf bei Pati­en­ten mit inter­me­diä­rer AMD (iAMD)
27. Juni 2022
CHENNAI (Bier­mann) – Maku­lä­re Telean­giek­ta­si­en (MacTel)-Typ‑2 sind durch para­fovea­le, tempo­ral begin­nen­de und sich quer­oval nach zentral ausbrei­ten­de telean­giekt­a­ti­sche Kapil­la­ren sowie durch eine Atro­phie der Photo­re­zep­tor­schicht gekenn­zeich­net. Die Verfas­ser einer aktu­el­len Arbeit haben nun gezeigt, dass sich bei MacTel-Typ‑2 eine verstärk­te zentra­le Refle­xi­vi­tät zeigt, was auf eine vermin­der­te zentra­le opti­sche Dichte
24. Juni 2022
MILWAUKEE (Bier­mann) – Ein OCT-Heim­über­wa­chungs-System ermög­licht es Pati­en­ten mit AMD, zu Hause selb­stän­dig Aufnah­men der Makula zu erstel­len und bei neuer Krank­heits­ak­ti­vi­tät wie bspw. frischer intra- und/oder subre­ti­na­ler Flüs­sig­keit recht­zei­tig zu reagie­ren. Die Bilder werden mittels Cloud über­tra­gen. Laut den Autoren der aktu­el­len Arbeit kann dadurch die Vorstel­lungs­last für die
23. Juni 2022
BYDGOSZCZ (Bier­mann) – Intra­r­e­ti­na­le Zysten (IRC) auf Aufnah­men der Spec­tral Domain OCT (SD-OCT) bei Pati­en­ten mit neovasku­lä­rer AMD (nAMD) korre­lie­ren posi­tiv mit intra­r­e­ti­na­len Neovasku­la­ri­sa­tio­nen (IRN) im Sinne von reti­na­len angio­ma­tö­sen Proli­fe­ra­tio­nen (RAP; Typ-3-MNV) auf Bildern der OCT-Angio­gra­phie (OCT‑A). Das Fehlen von IRC schließt jedoch nicht das Vorhan­den­sein von RAP aus,
22. Juni 2022
VENTURA (Bier­mann) – Bei der panma­ku­lä­ren unter­schwel­li­gen Dioden­la­ser-Mikro­pulsthe­ra­pie ([SDM]; vision protec­tion thera­py [VPT]) handelt es sich um eine Behand­lung, bei der mittels eines Lasers mit langer Wellen­län­ge, kurzer Puls­dau­er, nied­ri­ger Inten­si­tät und hoher Dichte nicht sicht­ba­re Laser­her­de auf den Maku­la­be­reich appli­ziert werden. Wie die Autoren einer aktu­el­len Arbeit nun schrei­ben,
20. Juni 2022
SHENZHEN (Bier­mann) – Bei der para­zen­tra­len akuten mitt­le­ren Makulo­pa­thie (PAMM) handelt es sich um fokale band­för­mi­ge hyper­re­flek­ti­ve Läsio­nen auf Höhe der inne­ren Körner­schicht (INL), bei denen eine Ischä­mie im tiefen Kapil­lar­ple­xus zugrun­de liegt und die unter ande­rem in Verbin­dung mit reti­na­len Gefäß­ver­schlüs­sen auftre­ten. Eine aktu­el­le Studie hat nun gezeigt, dass