Uvei­tis und chro­ni­sche Virusinfektionen

Assoziation mit Hepatitis-B-Virus-Infektion gefunden

15. April 2022

TEL AVIV (Bier­mann) – Wie die Autoren einer aktu­el­len Studie aus Israel berich­ten, besteht ein signi­fi­kan­ter Zusam­men­hang zwischen einer Uvei­tis und einer chro­ni­schen Infek­ti­on mit dem Herpes-B-Virus (HBV). Diese Asso­zia­ti­on ist den Wissen­schaft­lern zufol­ge bei älte­ren Perso­nen und bei jüdi­schen Perso­nen ausgeprägter.

In ihre bevöl­ke­rungs­ba­sier­te Quer­schnitts­stu­die nahmen die Forscher 13.183 Pati­en­ten mit Uvei­tis sowie 65.331 alters- geschlechts- und im Hinblick auf ihre Ethnie ange­pass­te Kontroll­per­so­nen auf.

Die Arbeits­grup­pe verglich die Präva­len­zen für eine chro­ni­sche HBV- bzw. Hepa­ti­tis-C-Virus (HCV)-Infektion zwischen beiden Grup­pen. Zusätz­lich kalku­lier­ten die Forschen­den die Lebens­zeit-Präva­lenz­ra­ten für eine HBV- und HCV-Infek­ti­on bei der Uvei­tis­grup­pe und der Kontroll­grup­pe. Darüber hinaus evalu­ier­te die Studi­en­grup­pe die Odds Ratio (OR) für eine HBV- und HCV-Infek­ti­on in verschie­de­nen sozia­len Gesellschaftsschichten.

Die Forscher ermit­tel­ten, dass die Lebens­zeit­prä­va­lenz­ra­te für eine chro­ni­sche HBV-Infek­ti­on bei Pati­en­ten mit Uvei­tis signi­fi­kant höher lag als dieje­ni­ge bei den Kontroll­per­so­nen (1,2% vs. 0,8%; p<0,001). Zudem stell­ten die Uvei­tis-Spezia­lis­ten fest, dass die Asso­zia­ti­on zwischen HBV und Uvei­tis bei Pati­en­ten im Alter von >40 Jahren, bei beiden Geschlech­tern sowie bei jüdi­schen Pati­en­ten eine stati­sche Signi­fi­kanz erreichte.

Demge­gen­über beob­ach­te­ten die Exper­ten, dass eine in etwa entspre­chen­de Lebens­zeit­prä­va­lenz für eine HCV-Infek­ti­on bei Pati­en­ten mit Uvei­tis und den Kontroll­per­so­nen (0,8% vs. 0,7%; p=0,189) vorlag. Die Ophthal­mo­lo­gen konsta­tier­ten somit keinen unab­hän­gi­gen signi­fi­kan­ten Zusam­men­hang zwischen einer Uvei­tis und einer HCV-Infek­ti­on (voll­stän­dig adjus­tier­te OR 1,15; 95%-KI 0,93–1,42; p=0,211).

Die Studi­en­au­toren empfeh­len abschlie­ßend bei Pati­en­ten mit Uvei­tis ein HBV-Scree­ning durch­füh­ren zu lassen.

(tt)

Autoren: Kridin M et al.
Korrespondenz: Ofira Zloto; ozloto@gmail.com
Studie: The association of uveitis with hepatitis B and hepatitis C viruses: a large-scale population-based study
Quelle: Eye (Lond) 2022; Mar 29 (online ahead of print)
Web: dx.doi.org/10.1038/s41433-022-02037-y

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.