Uvei­tis

Risikofaktoren für Augenkomplikationen bei Erwachsenen mit Uveitis

17. Januar 2020

MADRID (Bier­mann) – In einer retro­spek­ti­ven Kohor­ten­stu­die mit 653 Uvei­tis-Pati­en­ten (869 Augen) hat ein spani­sches Autoren­duo folgen­de Risi­ko­fak­to­ren für Kompli­ka­tio­nen iden­ti­fi­ziert: fort­ge­schrit­te­nes Alter, chro­ni­sche Uvei­tis und eine entzünd­li­cher Akti­vi­tät über 12 Wochen. Berück­sich­tigt wurden Pati­en­ten, die zwischen Mai 1989 und Dezem­ber 2012 für mindes­tens einen Monat nach­be­ob­ach­tet wurden.

Nach einer mitt­le­ren Nach­be­ob­ach­tungs­zeit von 16 Mona­ten (Inter­quar­til­be­reich = 3–59) entwi­ckel­ten 43,5% der Pati­en­ten eine oder mehre­re Kompli­ka­tio­nen, einschließ­lich Kata­rakt (25%), Iris­ver­än­de­run­gen (20%) und Maku­la­ö­dem (16%). Ein höhe­res Alter, mittel­schwe­re Uvei­tis, ein chro­ni­scher Verlauf und eine Uvei­tis­dau­er >3 Monate waren bei Pati­en­ten mit Kompli­ka­tio­nen signi­fi­kant häufiger.

Prädik­to­ren für Kompli­ka­tio­nen in der multi­va­ria­ten Analy­se waren ein Alter ≥65 Jahre (Hazard Ratio [HR] 2,76, 95%-Konfidenzintervall [KI] 1,72–4,4), ein chro­ni­scher Verlauf (HR 1,78, 95%-KI 1,23–259) und eine Uvei­tis­dau­er >3 Monate (HR 1,94, 95%-KI 1,33–2,84).

(isch)

Autoren: Prieto-Del-Cura M et al.
Korrespondenz: Mar Prieto-del-Cura; marprieto20@yahoo.com
Studie: Risk factors for ocular complications in adult patients with uveitis
Quelle: Eur J Ophthalmol 2020 Jan 5.
Web: https://doi.org/10.1177/1120672119899379

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.