Uvei­tis

Risiko entzündlicher Darmerkrankungen ist erhöht

19. Juli 2021

TAIPEH (Bier­mann) – Eine aktu­el­le Studie aus Ostasi­en hat gezeigt, dass bei Pati­en­ten mit Uvei­tis im Vergleich zu Perso­nen ohne Uvei­tis ein signi­fi­kant erhöh­tes Risiko für die Entwick­lung einer entzünd­li­chen Darm­er­kran­kung (inflamma­to­ry bowel dise­a­se; IBD) besteht.

Die Wissen­schaft­ler unter­such­ten in einer retro­spek­ti­ven Kohor­ten­stu­die zwischen dem 1.Januar 2001 und dem 31.Dezember 2013 medi­zi­ni­sche Aufzeich­nun­gen zu Pati­en­ten mit Uvei­tis und gesun­den, alters- und geschlechts­an­ge­pass­ten Proban­den aus der Daten­bank der natio­na­len Kran­ken­ver­si­che­rungs­for­schung in Taiwan (China). Die Arbeits­grup­pe verglich die kumu­la­ti­ven Inzi­denz­ra­ten von nach­fol­gend aufge­tre­te­nen IBD in den beiden Grup­pen. Das ange­pass­te Hazard Ratio (HR) von IBD im Zusam­men­hang mit Uvei­tis ermit­tel­te sie mithil­fe eines multi­va­ria­ten Cox-Regres­si­ons­mo­dells nach Ausschluss von Blut­hoch­druck, Diabe­tes melli­tus, Hyper­li­pi­dä­mie, Adipo­si­tas sowie Niko­tin­kon­sum. Zusätz­lich berech­ne­te sie sepa­rat das HR der IBD-Subty­pen Morbus Crohn (CD) und Coli­tis ulce­ro­sa (UC).

Die Forscher nahmen 198.923 Pati­en­ten mit Uvei­tis und 397.846 Kontroll­per­so­nen in die Studie auf. Das Durch­schnitts­al­ter der Kohor­te betrug 47,7 ± 18,9 Jahre. Sie stell­ten in der Uvei­tis-Gruppe eine signi­fi­kant höhere kumu­la­ti­ve Inzi­denz­ra­te von IBD im Vergleich zur Kontroll­grup­pe fest (4,13% vs. 1,48%; p<0,0001). Ebenso zeig­ten die Uvei­ti­s­pa­ti­en­ten in der univa­ria­ten Cox-Regres­si­ons­ana­ly­se ein signi­fi­kant höhe­res Risiko für IBD im Vergleich zu den Proban­den (HR 1,47; 95%-KI 1,43–1,52; p<0,0001). Die Asso­zia­ti­on blieb auch weiter­hin im multi­va­ria­ten Regres­si­ons­mo­dell signi­fi­kant (HR 1,44; 95%-KI 1,39–1,49; p<0,0001). Darüber hinaus fanden die Exper­ten in der Subgrup­pen-Analy­se heraus, dass Uvei­tis mit einem signi­fi­kant erhöh­tem Risiko für CD asso­zi­iert war (ange­pass­tes HR 1,49; 95%-KI 1,44–1,54), wohin­ge­gen dieser Zusam­men­hang nicht bei UC bestand (ange­pass­tes HR 1,03; 95%-KI 0,92–1,15).

(tt)

Autoren: Lo TC et al.
Korrespondenz: Yu-Yen Chen; yuyenchen.phd@gmail.com
Studie: Risk of inflammatory bowel disease in uveitis patients: a population-based cohort study
Quelle: Eye (Lond) 2021; Jun 21 (online ahead of print)
Web: dx.doi.org/10.1038/s41433-021-01645-4

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.