Uvei­tis bei Kindern und Vorderabschnitts-OCT

Quantifizierung von Vorderkammerzellen erweist sich als zuverlässig

13. Juni 2022

LOS ANGELES (Bier­mann)  Die ophthal­mo­lo­gi­sche Über­wa­chung von Kindern mit Uvei­tis spielt eine entschei­den­de Rolle, um visus­be­dro­hen­de Kompli­ka­tio­nen zu vermei­den. Den Autoren einer aktu­el­len Studie zufol­ge erlau­ben Aufnah­men des vorde­ren Augen­ab­schnit­tes mittels einer Vorder­ab­schnitts-OCT (AS-OCT) eine präzi­se Quan­ti­fi­zie­rung von Zellen in der Vorder­kam­mer (AC) mit sehr guter Relia­bi­li­tät zwischen verschie­de­nen Unter­su­chen­den und Erfas­sungs­mo­di sowie eine genaue Einschät­zung der Inflammation.

In ihre Vali­di­täts- und Zuver­läs­sig­keits­ana­ly­se schlos­sen die Wissen­schaft­ler 30 Kinder (59 Augen; mitt­le­res Alter 13,0 Jahre [Bereich 3–17 Jahre]) mit Uvei­tis sowie 20 gesun­de Kinder (40 Augen; mitt­le­res Alter 10,5 Jahre [Bereich 4–17 Jahre]) als Kontroll­grup­pe ein. Die Arbeits­grup­pe bewer­te­te die Anzahl an AC-Zellen klinisch (gemäß der SUN-Klas­si­fi­ka­ti­on) und mithil­fe der AS-OCT. Hier­bei verwen­de­ten die Forschen­den zur Darstel­lung einen einzel­nen Quer­schnitts-Linien-Scan sowie einen 8‑Li­ni­en-Radial-Scan mit stern­för­mi­gem Muster. 2 unab­hän­gi­ge, maskier­te Gutach­ter zähl­ten die AC-Zellen (hyper­re­flek­ti­ve Punkte) auf den Aufnah­men der AS-OCT manu­ell. Die Studi­en­grup­pe bewer­te­te mithil­fe der Intra­klas­sen­kor­re­la­ti­on (ICC) die Über­ein­stim­mung der Befun­de beider Gutachter.

Die Forscher ermit­tel­ten folgen­de Auftei­lung der Augen in Bezug auf die AC-Zellen: keine Zellen (32 Augen; 54%), 0,5+ (12 Augen; 20,3%), 1+ (5 Augen; 8,5%), 2+ (8 Augen; 13,6%) sowie 3+ (2 Augen; 3,4%). Des Weite­ren stell­ten die Exper­ten fest, dass die ICC zwischen den Gutach­tern für den Linien- und den Radial-Scan bei 0,87 bzw. 0,90 lag. Glei­cher­ma­ßen trat kein signi­fi­kan­ter Unter­schied zwischen den Erfas­sungs­mo­di für die gepool­ten Ergeb­nis­se der Begut­ach­ten­den auf (95%-KI für die Unter­schie­de ‑0,04–0,14). Ebenso betrug die ICC der AC-Zellen zwischen Linien- und Radial-Scans 0,85 (95%-KI 0,69–0,90).

Zudem konsta­tier­ten die Uvei­tis­spe­zia­lis­ten, dass kein Kontrollau­ge klinisch oder auf den Aufnah­men der AS-OCT AC-Zellen aufwies.

(tt)

Autoren: Tsui E et al.
Korrespondenz: Edmund Tsui; etsui@mednet.ucla.edu
Studie: Quantification of Anterior Chamber Cells in Children with Uveitis Using Anterior Segment Optical Coherence Tomography
Quelle: Am J Ophthalmol 2022; May 21;S0002-9394(22)00209-4.
Web: dx.doi.org/10.1016/j.ajo.2022.05.012

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.