Trocke­nes Auge und Meibomdrüsendysfunktion

Omega-3-Fettsäuren fördern Tränenfilmstabilität und Qualität des Meibums

6. Dezember 2021

BUSAN (Bier­mann) – Die orale Supple­men­ta­ti­on von hoch­do­sier­ten DHA-Omega-3-Fett­säu­ren über einen Zeit­raum von ≥8 Wochen kann Pati­en­ten, die am Syndrom des Trocke­nen Auges (DED) mit gleich­zei­ti­ger Dysfunk­ti­on der Meibom­drü­sen (MDD) leiden, helfen, die Tränen­film­sta­bi­li­tät und die Meibom­drü­sen­funk­ti­on zu verbes­sern. Zu diesem Ergeb­nis sind die Verfas­ser einer aktu­el­len Studie aus Südko­rea gekommen.

In ihre prospek­ti­ve rando­mi­sier­te, doppel­ver­blin­de­te und place­bo­kon­trol­lier­te klini­sche Studie schlos­sen die Wissen­schaft­ler 50 Pati­en­ten mit leich­tem bis mittel­schwe­rem Trocke­nen Auge und MDD ein. Die Arbeits­grup­pe teilte die Pati­en­ten in 2 Grup­pen ein. 24 Pati­en­ten bilde­ten die Omega-3-Gruppe und 26 Pati­en­ten die Place­bo-Gruppe. Es gab keine Unter­schie­de in der Erhe­bung der Ausgangs­be­fun­de zwischen den Grup­pen hinsicht­lich Alter, Geschlecht oder Augen­be­fun­den. Kein Pati­ent appli­zier­te in den voran­ge­gan­ge­nen 3 Mona­ten Omega-3-Fett­säu­ren als Nahrungsergänzungsmittel.

Die Omega-3-Gruppe wurde ange­wie­sen, 2 Kapseln mit Omega-3-Fett­säu­ren pro Tag über einen Zeit­raum von 8 Wochen einzu­neh­men. Die Kapseln enthiel­ten insge­samt 600 mg Eico­sapen­ta­en­säu­re (EPA) sowie 1640 mg Doco­sa­he­xa­en­säu­re (DHA). Die Place­bo-Gruppe appli­zier­te 2 Kapseln mit 3000 mg Oliven­öl über den entspre­chen­den Zeit­raum. Die Forschen­den unter­such­ten zu Studi­en­be­ginn, nach 4 und 8 Wochen die Ergeb­nis­se der Meibum-Quali­täts­prü­fung (MGD-Score), der Tränen­film­auf­riss­zeit (TBUT), des Horn­haut­an­fär­be­tests (NEI-Score), der Strei­fen-Menis­ko­me­trie /Tränensekretion (SM-Röhr­chen) sowie des Ocular-Surface-Dise­a­se-Index (OSDI)-Scores.

Die Vorder­ab­schnitts-Exper­ten ermit­tel­ten, dass sich die TBUT, der NEI- und der OSDI-Score nach 4 und 8 Wochen in beiden Grup­pen signi­fi­kant verbes­ser­ten, während sich in der Omega-3-Gruppe nach 8 Wochen die TBUT (6,00±1,62 vs. 5,08±1,28; p=0,034) sowie der MGD-Score (7,2±1,8 vs. 8,1±2,6; p=0,033) signi­fi­kant stär­ker verbes­ser­ten als in der Placebo-Gruppe.

(tt)

Autoren: Jo YJ et al.
Korrespondenz: Jong Soo Lee; jongsool@pusan.ac.kr
Studie: Effects of dietary high dose DHA omega-3 supplement in dry eye with meibomian gland dysfunction
Quelle: Int J Ophthalmol 2021; Nov 18;14(11):1700-1706.
Web: dx.doi.org/10.18240/ijo.2021.11.08

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.