Trocke­nes Auge

Nahrungsergänzungsmittel fördern Produktion und Qualität des Tränenfilms

6. Juli 2021

KARNATAKA (Bier­mann)  Das trocke­ne Auge (DES) ist eine multi­fak­to­ri­el­le Erkran­kung der Augen­ober­flä­che, die durch den Verlust der Homöosta­se des Tränen­films charak­te­ri­siert ist. Eine aktu­el­le Studie hat nun gezeigt, dass die Supple­men­ta­ti­on einer spezi­el­len Kombi­na­ti­on aus Inhalts­stof­fen (LCD), zusam­men mit Tränen­er­satz­mit­teln, zu einer signi­fi­kan­ten Verbes­se­rung der Produk­ti­on, Stabi­li­tät und Quali­tät des Tränen­films beiträgt, und die okulä­re Inflamma­ti­on vermin­dern kann.

Die Wissen­schaft­ler nahmen 60 Teil­neh­mer mit mildem oder mode­ra­tem DES in die im Verhält­nis 1:1 rando­mi­sier­te, mono­zen­tri­sche Studie auf. Die eine Gruppe erhielt 1 Kapsel des LCD-Präpa­ra­tes, welches aus 20 mg Lutein, 4 mg Xeaxan­thin, 200 mg Curcu­mi­no­ide sowie 600 IE Vitamin D3 bestand und die Place­bo-Gruppe nahm 1 Kapsel mit Soja­boh­nen­öl täglich für 8 Wochen.

Die Forscher legten als primä­ren Endpunkt Ände­run­gen im Tränen­vo­lu­men beim Schir­mer Test sowie der okulä­ren Sympto­me im Ocular-Surface-Dise­a­se-Index (OSDI)-Fragebogen fest. Zu den sekun­dä­ren Endpunk­te zähl­ten Ände­run­gen im Stan­dard-Pati­ent-Evalua­ti­on-of-Eye-Dryness (SPEED)-Fragebogen, der Tränen­film-Aufriss­zeit (TBUT), des kornea­len und konjunk­ti­va­len Anfär­be-Scores, der Tränen­os­mo­la­ri­tät, der Matrix-Metallo­pro­teinase‑9 (MMP‑9)-Biomarker, der Appli­ka­ti­ons­men­ge von Tränen­er­satz­mit­teln sowie der Sicherheitsanalyse.

Die Ergeb­nis­se beider Grup­pen wurden nach 56 Tagen mit den Anfangs­wer­ten verglichen.

59 Teil­neh­mer, 30 aus der LCD-Gruppe und 29 aus der Place­bo-Gruppe, wurden bis zum Studi­en­en­de kontrol­liert. Die Exper­ten ermit­tel­ten in der LCD-Gruppe im Vergleich zur Place­bo-Gruppe eine signi­fi­kan­te Verbes­se­rung (p<0,0001) im Schir­mer Test, dem OSDI-Frage­bo­gen, der TBUT, dem SPEED-Frage­bo­gen, dem Anfär­be-Score, der Tränen­os­mo­la­ri­tät (p=0,0005) sowie der MMP-9-Biomar­ker (p=0,0017). Ebenso nahm in der LCD-Gruppe die Anzahl der Teil­neh­mer ab, die Tränen­er­satz­mit­tel appli­zier­ten (0,0004) sowie die Häufig­keit der Tropf­ap­pli­ka­ti­on (p<0,0001). In der Studie traten keine Sicher­heits­be­den­ken auf.

(tt)

Autoren: Radkar P et al.
Korrespondenz: Sathish Kumar Durairaj; sathishkumar@g7synergon.in
Studie: A Novel Multi-Ingredient Supplement Reduces Inflammation of the Eye and Improves Production and Quality of Tears in Humans
Quelle: Ophthalmol Ther 2021; Jun 15 (online ahead of print)
Web: dx.doi.org/10.1007/s40123-021-00357-y

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.