Trocke­nes Auge nach Katarakt-Chirurgie

Kombination aus Trehalose und Hyaluronsäure erweist sich als effektive Therapieoption

16. Januar 2022

PERUGIA (Bier­mann) – In einer rando­mi­sier­ten, prospek­ti­ven Studie wurden die Kombi­na­ti­on aus Treha­lo­se 3%/ Hyaluron­säu­re 0,15%-Augentropfen mit Augen­trop­fen allei­ne mit Hyaluron­säure 0,15% im Einsatz nach einer Kata­rakt-Opera­ti­on verglichen.
Einge­schlos­sen wurden nur Pati­en­ten mit gesun­der Augen­ober­flä­che. Vergli­chen wurden Tränen­film-Aufreiß­zeit (BUT), Schir­mer-Test, cornea­les Fluo­res­ze­in-Stai­ning (CFS), der OSDI (Ocular surface dise­a­se index) und die In vivo-konfo­ka­le Mikro­sko­pie (IVCM) präope­ra­tiv sowie post­ope­ra­tiv nach einem, vier und acht Mona­ten. Die Vertei­lung auf die drei Studien­ar­me (Gruppe A Augen­trop­fen mit Trehalose/Hyaluronsäure, Gruppe B Augen­trop­fen mit Hyaluron­säu­re allei­ne, Gruppe C keine Behand­lung) erfolg­te randomisiert.
Es konn­ten insge­samt 98 Pati­en­ten einge­schlos­sen werden. Davon wurden 33 Pati­en­ten in Gruppe A, 33 Pati­en­ten in Gruppe B und 32 Pati­en­ten in Gruppe C einge­teilt. Der Schir­mer-Test verbes­ser­te sich bis zur Nach­kon­trol­le nach einem Monat in Gruppe A und blieb in den beiden ande­ren Grup­pen unver­än­dert. Der CFS verbes­ser­te sich in Gruppe A nach einem Monat und in den beiden ande­ren Grup­pen nach 9 Mona­ten. Der OSDI-Score verrin­ger­te sich in allen drei Grup­pen inner­halb des ersten post­ope­ra­ti­ven Monats. Die IVCM zeigte eine Reduk­ti­on der Nerven­fa­sern des subba­sa­len Nerven­ple­xus nach einem Monat in allen Grup­pen mit einer nach­fol­gen­den Verbes­se­rung auf präope­ra­ti­ve Werte nach vier Mona­ten in Gruppe A und nach acht Mona­ten in den Grup­pen B und C. Schlän­ge­lung und Reflek­ti­vi­tät des subba­sa­len Plexus verrin­ger­ten sich in Gruppe A signi­fi­kant bis zum Vier-Monats-Follow-up und erhöh­ten sich beim Ein-Monats-Follow-up in Grup­pen B und C. Eine Norma­li­sie­rung konnte in der Unter­su­chung nach acht Mona­ten auch für diese Grup­pen nach­ge­wie­sen werden. Lang­er­hans-Zellen und akti­vier­te stroma­le Kera­to­zy­ten waren währen der Nach­be­ob­ach­tungs­zeit in den Grup­pen B und C erhöht mit einer signi­fi­kant gerin­ge­ren Dichte von hyper­re­flek­ti­ven Stromal­zel­len in Gruppe A.
Zusam­men­fas­send schlos­sen die Autoren aus den Ergeb­nis­sen, dass Augen­trop­fen mit der Kombi­na­ti­on aus Treha­lo­se 3% und Hyaluron­säu­re 0,15% effek­tiv entzünd­li­che Reak­tio­nen und Sympto­me im Rahmen eines Sicca-Syndroms nach Kata­rakt-Opera­ti­on redu­zie­ren könn­ten. (ak)

Autoren: Cagini C et al.
Korrespondenz: dr.marcomessina@gmail.com
Studie: Dry eye and inflammation of the ocular surface after cataract surgery: effectiveness of a tear film substitute based on trehalose/hyaluronic acid vs hyaluronic acid to resolve signs and symptoms
Quelle: J Cataract Refract Surg. 2021 Nov 1;47(11):1430-1435.
Web: https://doi.org/10.1097/j.jcrs.0000000000000652

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.