Trocke­ne AMD

Unterschwellige Diodenlaser-Mikropulstherapie vermindert Progressionrisiko

22. Juni 2022

VENTURA (Bier­mann) – Bei der panma­ku­lä­ren unter­schwel­li­gen Dioden­la­ser-Mikro­pulsthe­ra­pie ([SDM]; vision protec­tion thera­py [VPT]) handelt es sich um eine Behand­lung, bei der mittels eines Lasers mit langer Wellen­län­ge, kurzer Puls­dau­er, nied­ri­ger Inten­si­tät und hoher Dichte nicht sicht­ba­re Laser­her­de auf den Maku­la­be­reich appli­ziert werden. Wie die Autoren einer aktu­el­len Arbeit nun schrei­ben, redu­ziert eine SDM bei Pati­en­ten mit trocke­ner AMD (dAMD) die Konver­si­ons­ra­te zur feuch­ten Form (wAMD).

Die Wissen­schaft­ler über­prüf­ten retro­spek­tiv im Zeit­raum Januar 2016 bis Septem­ber 2020 medi­zi­ni­sche Aufzeich­nun­gen zu 392.250 Augen aus der Daten­bank des Unter­neh­mens Vestrum Health (VH), in der Pati­en­ten­da­ten von 300 reti­no­lo­gi­schen Schwer­punkt­zen­tren aus den USA gesam­melt werden.

Das Ziel der Studie bestand darin, die Wirkung der SDM bei Pati­en­ten mit dAMD sowie die Inzi­denz für eine Konver­si­on zur wAMD zu unter­su­chen und die Ergeb­nis­se mit denen von dAMD-Pati­en­ten ohne Thera­pie (stan­dard care alone; [SCA]) zu vergleichen.

Die Arbeits­grup­pe bilde­te nach Anwen­dung von Ein- und Ausschluss­kri­te­ri­en sowie nach paar­wei­ser Zuord­nung der Pati­en­ten mittels des Propen­si­ty Score Matching auf Basis von Risi­ko­fak­to­ren für wAMD die VPT-Gruppe mit 830 Augen und die SCA-Gruppe mit 8300 Augen. Bei allen Augen der VPT-Gruppe wurden iden­ti­sche Laser­pa­ra­me­ter verwen­det. Die Laser­sit­zun­gen erfolg­ten im Abstand von im Mittel 108 Tagen. Die Beob­ach­tungs­zeit betrug in der VPT-Gruppe im Mittel 467,8±484,3 Tage und in der SCA-Gruppe 676,6±553,8 Tage.

Die Forscher ermit­tel­ten mithil­fe des stra­ti­fi­zier­ten Cox-Propor­tio­nal-Hazard-Modells, dass die VPT-Gruppe eine signi­fi­kant nied­ri­ge­re Rate an neovasku­lä­rer Konver­si­on verzeich­ne­te als die SCA-Gruppe (HR 13,04; 95%-KI 5,5–18,5). Zudem lag die kumu­la­ti­ve Wahr­schein­lich­keit einer Konver­si­on nach 4 Jahren in der VPT-Gruppe bei 3,9% (95%-KI 1,0–6,8) und in der SCA-Gruppe bei 30,3% (95%-KI 28,5–32,0). Ebenso verbes­ser­te sich die Sehschär­fe bei den VPT-Augen bis zur fina­len Kontrol­le um 8 ETDRS-Buch­sta­ben, während sie sich bei den SCA-Augen um 6 Buch­sta­ben verringerte.

(tt)

Autoren: Luttrull JK et al.
Korrespondenz: Jeffrey K Luttrull; jkluttrull@gmail.com
Studie: Real World Data Comparison of Standard Care vs SDM Laser Vision Protection Therapy for Prevention of Neovascular AMD
Quelle: Clin Ophthalmol 2022; May 24;16:1555-1568.
Web: dx.doi.org/10.2147/OPTH.S366150

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.