Thera­pie­re­frak­tä­re chro­ni­sche nicht­in­fek­tiö­se Uvei­tis bei Kindern

Tocilizumab zeigt sich gegenüber Abatacept als überlegen

26. Mai 2022

FLORENZ (Bier­mann)  Die Behand­lung mit dem Inter­leu­kin-6-Rezep­tor-Inhi­bi­tor Toci­li­zumab (TCZ) bei einer chro­ni­schen nicht­in­fek­tiö­sen Uvei­tis im Kindes­al­ter (CCU), die sich gegen­über Anti-Tumor­ne­kro­se­fak­tor-Alpha (Anti-TNF‑α) als refrak­tär erweist, stellt eine wirk­sa­me­re Thera­pie­op­ti­on im Vergleich zur Behand­lung mit dem CTLA-4-Antago­nis­ten Abat­acept (ABC) im Hinblick auf eine Remis­si­on während und nach der Thera­pie dar. Dieses Fazit ziehen die Autoren einer aktu­el­len Arbeit aus Italien.

Die Wissen­schaft­ler schlos­sen im Zeit­raum Januar 2010 bis April 2021 insge­samt 18 Pati­en­ten mit CCU (medi­a­nes Alter bei Krank­heits­be­ginn 29 Monate [Bereich 12–105 Monate]), die mit Metho­trex­at (Anti­me­ta­bo­lit) und Adali­mum­ab (Anti-TNF‑α) vorbe­han­delt waren, in ihre retro­spek­ti­ve, mono­zen­tri­sche Vergleichs­stu­die ein. 15 Pati­en­ten (83,3%) wiesen eine juve­ni­le idio­pa­thi­sche Arthri­tis-asso­zi­ier­te Uvei­tis, 2 (11,1%) eine idio­pa­thi­sche sowie 1 Pati­ent (5,6%) eine Behçet-asso­zi­ier­te Uvei­tis auf.

Alle Kinder litten zu Thera­pie­be­ginn mit TCZ (n=8 [44,4%]; medi­a­nes Alter 118,5 Monate [65–191 Monate]; 8 mg/kg i.v. alle 4 Wochen) sowie mit ABC (n=10 [55,6%]; medi­a­nes Alter 113,5 Monate [35–151 Monate]; 10 mg/kg i.v. alle 4 Wochen) an einer akti­ven Uveitis.

Die Arbeits­grup­pe legte als Haupt­end­punkt eine rezi­div­freie Remis­si­on von ≥6 Mona­ten Dauer während der Thera­pie fest. Die mitt­le­re Behand­lungs­dau­er bei TCZ betrug 25,25±17,8 Monate und dieje­ni­ge bei ABC 31,6±30,8 Monate. Die media­ne Nach­be­ob­ach­tungs­zeit lag bei 22,5 Monaten.

Die Forscher ermit­tel­ten, dass insge­samt 13 der 18 Kinder (72,2%) eine Remis­si­on erreich­ten. Von diesen zeigte die TCZ-Gruppe eine höhere Remis­si­ons­ra­te (8/8 nach im Mittel 10,88±4,39 Mona­ten) als die ABC-Gruppe (5/10 nach im Mittel 11,80±3,4 Mona­ten; X2 5,53; p=0,019), während kein Unter­schied zwischen den Grup­pen in Bezug auf die Rezi­div­ra­te während der Thera­pie bestand (TCZ 1/8 vs. ABC 2/6). Demge­gen­über unter­schied sich die Rezi­div­ra­te beider Grup­pen nach Abset­zen der jewei­li­gen Thera­pie signi­fi­kant (TCZ 0/3 vs. ABC 3/3; X2 3,8; p=0,025).

(tt)

Autoren: Maccora I et al.
Korrespondenz: Ilaria Maccora; ilaria.maccora@unifi.it
Studie: Tocilizumab and Abatacept for the Treatment of Childhood Chronic Uveitis: A Monocentric Comparison Experience
Quelle: Front Pediatr 2022; Apr 12;10:851453.
Web: dx.doi.org/10.3389/fped.2022.851453

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.