SMILE mit gerin­ger Laserenergie

Zeitpunkt der Visuserholung von Ausprägung der Myopie abhängig

21. Mai 2019

LYON (Bier­mann) – Im ersten Monat nach einer Kurz­schnitt-Lenti­kel­ex­trak­ti­on (SMILE) mit nied­ri­ger Ener­gie korre­liert die Visus­er­ho­lung und Wieder­erlan­gung der opti­schen Quali­tät mit der präope­ra­ti­ven Refrak­ti­on und dem Ausmaß der post­ope­ra­ti­ven Streu­ung. So stell­te sich bei Pati­en­ten mit gerin­ger Myopie rascher eine Visus­er­ho­lung ein als bei Pati­en­ten mit mode­ra­ter oder ausge­präg­ter Myopie, wie fran­zö­si­sche Ophthal­mo­lo­gen im Jour­nal of Refrac­ti­ve Surge­ry berichten.

Ziel ihrer prospek­ti­ven Studie war die Beur­tei­lung der früh­zei­ti­gen Visus­er­ho­lung und Wieder­her­stel­lung der opti­schen Quali­tät nach SMILE mit nied­ri­ger Ener­gie bei der Behand­lung von Myopie und myopi­schem Astig­ma­tis­mus. Hierzu teil­ten sie 101 Pati­en­ten (101 Augen) in drei Grup­pen ein: gerin­ge Myopie (30 Augen) mit einem mitt­le­ren sphä­ri­schen Äqui­va­lent (SE) von –2,13 ±0,73 Diop­trien (dtp), mode­ra­te Myopie (33 Augen) mit einem mitt­le­ren SE von –4,53 ±0,86 dtp und ausge­präg­te Myopie (38 Augen) mit einem mitt­le­ren SE von –6,54 ±0,78 dtp. Gemes­sen wurden unter ande­rem die Sehschär­fe, Kontrast­emp­find­lich­keit, Brechung, Aberra­tio­nen höhe­rer Ordnung der Horn­haut und der objek­ti­ve Streu­ungs­in­dex (OSI).

Alle Augen hatten nach SMILE eine korri­gier­te Fern­seh­schär­fe von 20/20 oder besser an Tag 1 in der Gruppe mit gerin­ger Myopie und nach einem Monat in der Gruppe mit mode­ra­ter und ausge­präg­ter Myopie. Die präope­ra­ti­ven Werte der Kontrast­emp­find­lich­keit wurden nach 8 Tagen in der Gruppe mit gerin­ger Myopie und nach einem Monat in der Gruppe mit mode­ra­ter und ausge­präg­ter Myopie erreicht.

Nach einem Monat erreich­te die Gruppe mit gerin­ger Myopie wieder ihre präope­ra­ti­ven OSI-Werte (0,61–0,69). In der Gruppe mit mode­ra­ter und ausge­präg­ter Myopie waren die OSI-Werte nach einem Monat gering­fü­gig höher als die präope­ra­ti­ven Werte (0,74–1,00 bzw. 0,8–1,14).

(isch)

Autoren: Donate D et al.
Korrespondenz: David Donate; david.donate@yahoo.fr
Studie: SMILE With Low Energy Levels: Assessment of Early Visual and Optical Quality Recovery
Quelle: J Refract Surg 2019 May 1;35(5):285–293.
Web: https://doi.org/10.3928/1081597X-20190416-01

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.