Sjögren-Syndrom und trocke­ne Augen

Hydrocortison kombiniert mit Ciclosporin zeigt gutes Wirksamkeitsprofil

23. Dezember 2021

WIEN (Bier­mann) – Eine aktu­el­le öster­rei­chi­sche Studie zur Behand­lung der schwe­ren Kera­to­kon­junk­ti­vi­tis sicca (KCS) bei Pati­en­ten mit Sjögren-Syndrom hat gezeigt, dass eine kurz­zei­ti­ge Thera­pie mit topi­schem Hydro­cor­ti­son (Hc) in Kombi­na­ti­on mit einer länge­ren, topi­schen Thera­pie mit Ciclosporin‑A (CsA) eine schnel­le Verbes­se­rung der klini­schen Sympto­me bewir­ken und lang­fris­tig posi­ti­ve Auswir­kun­gen auf die opti­sche Bild­qua­li­tät haben kann.

In ihre rando­mi­sier­te, Beob­ach­ter-verblin­de­ten Paral­lel­grup­pen­stu­die schlos­sen die Autoren 12 Pati­en­ten (24 Augen) mit schwe­rer KCS im Rahmen eines Sjögren-Syndroms ein.

Alle Augen wurden mit konser­vie­rungs­mit­tel­frei­en CsA‑0,1%-Augentropfen 1‑mal täglich über einen Zeit­raum von 6 Mona­ten behan­delt. Zusätz­lich erhielt ein Auge jedes Pati­en­ten während der ersten 2 Behand­lungs­wo­chen 3‑mal täglich Hc‑0,335%-Augentropfen. Die Arbeits­grup­pe über­prüf­te die Studi­en­pa­ra­me­ter vor der Behand­lung, nach 2 Wochen und nach 6 Monaten.

Die Forscher ermit­tel­ten, dass die Tränen­film­auf­riss­zeit (TBUT) sowie die kornea­le Fluo­res­ze­in-Färbung auf der Oxford-Grading-Skala nach 2 Wochen signi­fi­kan­te Unter­schie­de in Bezug auf den Ausgangs­wert bei der Behand­lung mit CsA kombi­niert mit Hc zeig­ten, während bei allei­ni­ger Appli­ka­ti­on von CsA diese Unter­schie­de nicht signi­fi­kant waren (TBUT= +1,3 ± 1,3; p=0,008 vs. +0,2 ± 1,7; p=0,493; Oxford= ‑0,4 ±0,5; p=0,025 vs. ‑0,2 ±0,6; p=0,317)

Demge­gen­über beob­ach­te­ten die Exper­ten, dass nach 6‑monatiger Behand­lung in beiden Grup­pen ein signi­fi­kan­ter Anstieg der TBUT (+2,6 ± 1,5; p=0,003 vs. 1,6 ± 1,2; p=0,007) und eine Verbes­se­rung der kornea­len Anfär­bung auf der Oxford-Grading-Skala (-1,7 ± 0,5; p=0,001 vs. ‑1,3 ± 0,8; p=0,004) zu verzeich­nen war.

Mithil­fe aberro­me­tri­scher Messun­gen stell­ten die Exper­ten nach 6 Mona­ten in der CsA/Hc-Gruppe eine signi­fi­kant verbes­ser­te opti­sche Bild­qua­li­tät fest, während in der CsA-Gruppe keine signi­fi­kan­te Verän­de­rung auftrat.

(tt)

Autoren: Fondi K et al.
Korrespondenz: Klemens Fondi; klemens.fondi@meduniwien.ac.at
Studie: Efficacy of Topical Hydrocortisone in Combination with Topical Ciclosporin A for the Treatment of Dry Eye Disease in Patients with Sjögren Syndrome
Quelle: J Ophthalmol 2021; Nov 30;2021:7584370.
Web: dx.doi.org/10.1155/2021/7584370

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.