Sjögren-Syndrom

Mehr als nur ein trockenes Auge

14. Mai 2019

BALTIMORE (Bier­mann) — Das Sjögren-Syndrom ist eine Auto­im­mun­erkran­kung, welche in Ameri­ka fast 4 Millio­nen Menschen betrifft. Unge­fähr 1 von 10 Pati­en­ten zeigt klinisch auch signi­fi­kan­te Anzei­chen eines trocke­nen Auges. Aller­dings wird das Sjögren-Syndrom nicht selten zu spät oder gar nicht diagnos­ti­ziert, weshalb sinn­vol­le Thera­pie­an­sät­ze oftmals erst verspä­tet einge­setzt werden. Insbe­son­de­re okulä­re extraglan­dulä­re Mani­fes­ta­tio­nen des Syndroms werden oft nicht erkannt und können so zu schwe­ren Folgen und Visus­be­ein­träch­ti­gun­gen führen. 

Zusätz­lich zu den Sympto­men eines trocke­nen Auges mit zuneh­men­den Ober­flä­chen­ver­än­de­run­gen, Visus­ver­schlech­te­rung und nega­ti­vem Einfluss auf die Lebens­qua­li­tät der Betrof­fe­nen, könn­ten Kompli­ka­tio­nen wie cornea­le Einschmel­zung oder Perfo­ra­ti­on, Uvei­tis, Skle­ri­tis, Reti­na­le Vasku­li­tis und Opti­kus­neu­ri­tis vorkom­men, wie ein Review aus Studi­en zum Sjögren-Syndrom gezeigt hat. In der Diagnos­tik fehle es an Möglich­kei­ten, visu­el­le Dysfunk­tio­nen zu erfas­sen. Der am häufigs­ten genutz­te Index (EULAR Sjögren’s Syndro­me Pati­ent Repor­ted Index [ESSPRI]) berück­sich­ti­ge ledig­lich in 1 von 3 Teilen die Schwe­re der Augen­tro­cken­heit jedoch ohne Augen­merk auf Sympto­me oder visus­be­zo­ge­ne Lebens­qua­li­tät. Auch extraglan­dulä­re okulä­re Kompli­ka­tio­nen würden nicht erfasst. 

Es sei wünschens­wert, so die Autoren, dass Rheu­ma­to­lo­gen und Ophthal­mo­lo­gen, insbe­son­de­re auch mit den extraglan­dulä­ren okulä­ren Mani­fes­ta­tio­nen des Sjögren-Syndroms, vertrau­ter würden. Vorhan­de­ne Möglich­kei­ten zur Erfas­sung der Krank­heits­ak­ti­vi­tät müss­ten auch Sympto­me des trocke­nen Auges und visu­el­le Funk­ti­ons­stö­run­gen einbe­zie­hen. Ein evidenz­ba­sier­tes Scree­ning für Pati­en­ten mit trocke­nem Auge zum Ausschluss eines Sjögren-Syndroms könne sinn­voll sein, um Verzö­ge­run­gen in der Diagnos­tik zu vermeiden.

(ak)

Autoren: Akpek EK et al.
Korrespondenz: The Wilmer Eye Institute, Johns Hopkins School of Medicine, Baltimore, MD.
Studie: Sjögren's Syndrome: More Than Just Dry Eye.
Quelle: Cornea 2019 May;38(5):658-661.
Web: https://journals.lww.com/corneajrnl/Fulltext/2019/05000/Sj_gren_s_Syndrome__More_Than_Just_Dry_Eye.24.aspx

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.