Schwe­res oder refrak­tä­res Glau­kom

Sicherheit und Wirksamkeit von hochintensivem fokussierten Ultraschall

3. Oktober 2019

MARSEILLE (Bier­mann) – Ophthal­mo­lo­gen aus Frank­reich attes­tie­ren der Ultra­schall-Zyklo­ko­agu­la­ti­on in einer klei­nen retro­spek­ti­ven Studie eine mit der Lite­ra­tur vergleich­ba­re Wirk­sam­keit. Die Kine­tik von Augen­in­nen­druck und Flare lassen vermu­ten, dass die post­ope­ra­ti­ve Entzün­dung teil­wei­se für den frühen Augen­in­nen­druck­ab­fall verant­wort­lich sein könnte. Der mode­ra­te Endo­thel­zell­ver­lust und der Erhalt der Lebens­qua­li­tät bestä­ti­gen die Sicher­heit der Ultra­schall-Zyklo­ko­agu­la­ti­on.

In der retro­spek­ti­ven Studie wurden 15 Augen von 13 Pati­en­ten mit schwe­rem oder refrak­tä­rem Glau­kom mit einem unkon­trol­lier­ten Augen­in­nen­druck von ≥21 mmHg einer Ultra­schall-Zyklo­ko­agu­la­ti­on unter­zo­gen. Eine voll­stän­di­ge ophthal­mo­lo­gi­sche Beur­tei­lung, eine Beur­tei­lung der Lebens­qua­li­tät (Glau­Qol-17), eine Endo­thel­zell­zäh­lung und eine Flare-Messung wurden durch­ge­führt. Primä­rer Endpunkt war ein rela­ti­ver chir­ur­gi­scher Erfolg (defi­niert als Verrin­ge­rung des Augen­in­nen­drucks gegen­über dem Ausgangs­wert um 20% und Augen­in­nen­druck >5 mmHg ohne Medi­ka­men­ten­an­pas­sung).

Bei 67% der Augen wurde nach 6 Mona­ten ein rela­ti­ver Erfolg erzielt (mitt­le­re Augen­in­nen­druck­sen­kung =42% bei diesen Augen). Während des ersten Monats nach dem Eingriff erreich­te der mitt­le­re Flare seinen Maxi­mal­wert, wenn der Augen­in­nen­druck mini­mal war; die Flare-Werte nahmen lang­sam bis zur Norma­li­sie­rung im 3. Monat ab, als der maxi­ma­le Augen­in­nen­druck fest­ge­stellt wurde. Im 3. Monat gab es einen mode­ra­ten, aber signi­fi­kan­ten Endo­thel­zell­ver­lust (11%), und es wurde keine signi­fi­kan­te Verän­de­rung der Lebens­qua­li­tät nach­ge­wie­sen.

(isch)

Autoren: Hugo J et al.
Korrespondenz: Juliette Hugo; juliette.hugo@orange.fr
Studie: Safety and efficacy of high-intensity focused ultrasound in severe or refractory glaucoma
Quelle: Eur J Ophthalmol 2019 Sep 25:1120672119874594.
Web: https://doi.org/10.1177/1120672119874594

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.