Reti­na­ler Venen­ver­schluss mit sekun­dä­rem Makulaödem

Prognosefaktoren für den Therapieerfolg nach Dexamethason-Implantat sind hilfreich

23. August 2021

BILBAO (Bier­mann) – In einer aktu­el­len Studie aus Nord­spa­ni­en haben deren Autoren die Wirk­sam­keit eines intra­vit­re­al inji­zier­ten Dexa­me­tha­son-Implan­ta­tes (IDI) zur Behand­lung eines Maku­la­ö­dems (ME) bei reti­na­lem Venen­ver­schluss (RVO) bestä­ti­gen können. Die Forschen­den iden­ti­fi­zier­ten außer­dem prädik­ti­ve Fakto­ren hinsicht­lich des funk­tio­nel­len sowie morpho­lo­gi­schen Ergebnisses.

Die Wissen­schaft­ler über­prüf­ten retro­spek­tiv medi­zi­ni­sche Aufzeich­nun­gen zu 111 Pati­en­ten, die mit einem IDI bei RVO-asso­zi­ier­tem ME behan­delt wurden. Die Arbeits­grup­pe unter­such­te mithil­fe einer logis­ti­schen Regres­si­ons­ana­ly­se demo­gra­fi­sche sowie prä- und post­ope­ra­ti­ve Varia­blen, um Vorher­sage­fak­to­ren für eine visu­el­le (best­kor­ri­gier­te Sehschär­fe [BCVA]) und anato­mi­sche (zentra­le Maku­la­di­cke [CMT] und zentra­les Maku­la­vo­lu­men [CMV]) Verbes­se­rung  zu bestimmen.

Die Forscher ermit­tel­ten, dass sich die mitt­le­re BCVA, die CMT und das CMV gegen­über dem Ausgangs­wert nach IDI signi­fi­kant verbes­ser­ten (p<0,001).

Darüber hinaus stell­ten die Ophthal­mo­lo­gen folgen­de Fakto­ren als stärks­te Prädik­to­ren für verschie­de­ne Behand­lungs­er­geb­nis­se fest:

  • Eine BCVA zu Studi­en­be­ginn von ≤60 ETDRS-Buch­sta­ben (OR 50,600; p<0,001) und die 1.IDI (OR 2,988; p<0,001) für einen BCVA-Gewinn von ≥15 ETDRS-Buchstaben.
  • Eine BCVA zu Studi­en­be­ginn von ≤ 60 ETDRS-Buch­sta­ben (OR 7,893; p=0,002) und ein nicht chro­ni­sches ME (OR 3,875; p=0,019) für eine BCVA am Studi­en­en­de von ≥80 ETDRS-Buchstaben.
  • Eine CMT zu Studi­en­be­ginn von ≥400µm (OR 49,083; p<0,001) und ein CMV zu Studi­en­be­ginn von ≥12mm3 (OR 4,235; p<0,001) für eine Verrin­ge­rung der CMT um ≥50%.
  • Eine CMT zu Studi­en­be­ginn von ≥400µm (OR 11,471; p<0,001) und ein CMV zu Studi­en­be­ginn von ≥12mm3 (OR 10,284; p<0,001) für eine Verrin­ge­rung des CMV um ≥15%.

(tt)

Autoren: Garay-Aramburu G et al.
Korrespondenz: Gonzaga Garay-Aramburu; gonzaga.garayaramburu@osakidetza.eus
Studie: Short-term effectiveness prognostic factors after dexamethasone intravitreal implant in macular edema due to retinal vein occlusion
Quelle: Eur J Ophthalmol 2021; Jul 13;11206721211032520.
Web: dx.doi.org/10.1177/11206721211032520

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.