Reti­na­le Gefäßdichte

Bei schwerer obstruktiver Schlafapnoe auch an Augenbeteiligung denken

22. Januar 2021

ANKARA (Bier­mann) – Bei Pati­en­ten mit schwe­rem obstruk­ti­ven Schlaf­apnoe-Syndrom (OSAS) nimmt die tiefe para­fovea­le und perif­ovea­le Gefäß­dich­te ab und die Ader­haut wird dünner, so die Ergeb­nis­se einer türki­schen Unter­su­chung. Bei der Beur­tei­lung eines Pati­en­ten mit OSAS sollte berück­sich­tigt werden, dass aufgrund der Krank­heit mögli­cher­wei­se eine Augen­be­tei­li­gung vorliegt, resü­mie­ren die Autoren.

Für ihre Unter­su­chung vergli­chen die HNO-Spezia­lis­ten die Gefäß­dich­te des reti­na­len Kapil­lar­ple­xus, die choro­ida­le Dicke, die Papil­len­ge­fäß­dich­te und die fovea­le avasku­lä­re Zone zwischen gesun­den Proban­den und Proban­den mit OSAS mithil­fe der Spec­tral-Domain-Opti­schen-Kohä­renz­to­mo­gra­phie-Angio­gra­phie (SD-OCTA).

40 Augen von Pati­en­ten mit OSAS (over­all), 20 Augen von Pati­en­ten mit leich­tem bis mittel­schwe­rem OSAS und 20 Augen von Pati­en­ten mit schwe­rem OSAS sowie 21 Kontrol­len wurden mittels SD-OCTA (RTVue-XR Avanti, Opto­vue) evalu­iert. Gemes­sen wurden die Gefäß­dich­te des super­fi­zi­el­len und tiefen reti­na­len Kapil­lar­ple­xus, die Ader­haut­di­cke sowie die Para­me­ter der fovea­len avasku­lä­ren Zone (FAZ; Fläche, Durch­mes­ser, Azir­ku­la­ri­täts­in­dex der FAZ, fovea­le Dichte-300 [FD-300]).

Die Gefäß­dich­ten der super­fi­zi­el­len Kapil­lar­ple­xus der Grup­pen waren ähnlich. Die Gefäß­dich­ten der tiefen Kapil­lar­ple­xus (DCP) aller drei OSAS-Grup­pen nahmen im para­fovea­len Bereich ab (p<0,001). In der perif­ovea­len Region waren die DCP-Gefäß­dich­ten in der over­all-OSAS-Gruppe (p=0,023) und in der Gruppe mit schwe­rem OSAS (p=0,021) verrin­gert, während sie in der Gruppe mit leich­tem bis mittel­schwe­rem OSAS ähnlich waren. Die Ader­haut­di­cke nahm in allen drei OSAS-Grup­pen ab (p<0,001). Alle FAZ-Messun­gen und Messun­gen der FD-300 waren im Vergleich zur Kontroll­grup­pe ähnlich.

(isch)

Autoren: Çolak M et al.
Korrespondenz: Mustafa Çolak; mustafacolakdr@gmail.com
Studie: Evaluation of retinal vessel density and foveal avascular zone measurements in patients with obstructive sleep apnea syndrome
Quelle: Int Ophthalmol 2021 Jan 8.
Web: https://doi.org/10.1007/s10792-020-01690-0

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.