Refrak­ti­ve Linsenchirurgie

Zehn-Jahres-Ergebnisse einer phaken Vorderkammer-IOL

6. Dezember 2020

FRANKFURT (Bier­mann) – Die Wich­tig­keit konti­nu­ier­li­cher Nach­un­ter­su­chun­gen nach Implan­ta­ti­on einer phaken Vorder­kam­mer-IOL zeigte kürz­lich eine Studie aus Hessen.
Im Rahmen einer klini­schen, nicht rando­mi­sier­ten Studie wurde insbe­son­de­re die zentra­le und peri­phe­re Endo­thel­zell­dich­te nach zehn Jahren im Vergleich zur Unter­su­chung sechs Monate nach Implan­ta­ti­on einer Acry­Sof Cachet phaken IOL (pIOL) unter­sucht. Eine nicht­li­nea­re Analy­se sollte Fakto­ren eines Endo­thel­zell­ver­lusts (ECL) noch nach Explan­ta­ti­on der pIOL unter­su­chen. Weiter­hin wurden die unkor­ri­gier­te Sehschär­fe (UCVA), der korri­gier­te Fern­vi­sus (CDVA), auftre­ten­de Proble­me mit den Linsen (ADE) und schwe­re Neben­wir­kun­gen (SAE) untersucht.
In die Studie wurden 1123 Augen von Pati­en­ten im mitt­le­ren Alter von 37,5 Jahren unter­sucht. Nach zehn Jahren lag der mitt­le­re Endo­thel­zell­ver­lust zentral und peri­pher bei 16% (ca. 1,7% pro Jahr). In 10% der Augen musste die IOL explan­tiert werden (n = 136/1123). Bei Augen, bei denen die IOL aufgrund eines Endo­thel­zell­ver­lusts explan­tiert werden musste (7%) war die jähr­li­che ECL-Rate nied­ri­ger im Vergleich zur ECL-Verlust-Rate aller Augen, bei denen eine Explan­ta­ti­on vorge­nom­men wurde (-1,65% bzw. ‑2,03% jähr­lich; n = 96) und im Vergleich zum ECL vor Explan­ta­ti­on. Der mitt­le­re CDVA und UCVA lagen bei ‑0,12 +/- 0,11 und 0,03 +/- 0,22 logMAR.
Als Neben­wir­kun­gen der pIOL wurden insge­samt Endo­thel­zell­ver­lust, Explan­ta­ti­on der pIOL, Irisad­hä­si­on und Pupil­len­ver­zie­hung gesehen.
Cachet-pIOL zeig­ten somit in manchen Fällen einen länger­fris­ti­gen Endo­thel­zell­ver­lust, eine Explan­ta­ti­on musste jedoch nur in 10% der Fälle vorge­nom­men werden.
(ak)

Autoren: Kohnen T et al.
Korrespondenz: kohnen@em.uni-frankfurt.de
Studie: Ten-year safety follow-up and post-explant analysis of an anterior chamber phakic IOL
Quelle:
J Cataract Refract Surg. 2020 Nov;46(11):1457-1465.
Web: https://doi.org/10.1097/j.jcrs.0000000000000351

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.