Präope­ra­ti­ve Blut­fül­lung im Schlemm´schen Kanal bei Kammerwinkelchirurgie

Kein Einfluss auf die Augenchirurgie mit Trabektomen

9. November 2020

OKAYAMA (Bier­mann) – Die Trabek­tom­chir­ur­gie in Kombi­na­ti­on mit der Phako­emul­si­fi­ka­ti­on ist ein wirk­sa­mer Eingriff bei mildem bis mode­ra­tem primär chro­ni­schen Offen­win­kel­glau­kom (PCOWG), unab­hän­gig von den Blut­fül­lungs­mus­tern im Schlemm´schen Kanal vor einer Trabe­kel­ma­schen­werk Abla­ti­on. Zu diesem Ergeb­nis sind die Autoren einer aktu­el­len Unter­su­chung aus Japan gekommen.

In die retro­spek­ti­ve Kohor­ten­stu­die waren 105 Augen von 84 Japa­nern mit PCOWG einge­schlos­sen worden, die sich einer Kombi­na­ti­ons-Opera­ti­on aus Trabek­tom­chir­ur­gie und Phako­emul­si­fi­ka­ti­on unterzogen.

Die Wissen­schaft­ler führ­ten vor der Abla­ti­on des Trabe­kel­ma­schen­wer­kes eine Provo­ka­ti­ons-Gonio­sko­pie durch und unter­teil­ten die Blut­fül­lungs­mus­ter im Schlemm´schen Kanal in 3 Grup­pen: keine Füllung (1), fleckige/unregelmäßige Füllung (Gruppe 2) und voll­stän­di­ge Füllung (Gruppe 3). Anschlie­ßend vergli­chen die Studi­en­au­toren die Opera­ti­ons­er­geb­nis­se, einschließ­lich des Intrao­ku­lar­dru­ckes (IOD), der prozen­tua­len Druck­re­duk­ti­on, der chir­ur­gi­schen Erfolgs­ra­te sowie der Anzahl der einge­setz­ten Antiglaukomata.

Ein Erfolg war defi­niert als ein IOD ≤15mmHg und eine > 20% Druck­sen­kung mit/ohne Antig­lau­kom­a­ta, sowie keine zusätz­li­che Glau­kom­chir­ur­gie nach oben genann­tem Eingriff.

24 Augen wurden der Gruppe 1, 48 der Gruppe 2 und 33 der Gruppe 3 zuge­ord­net. Zwischen­grup­pen­ana­ly­sen zeig­ten keine signi­fi­kan­ten Unter­schie­de zwischen den Grup­pen im Alter (p=0,213), der präope­ra­ti­ven Mittel­wert­ab­wei­chung (p=0,505), des prä- und post­ope­ra­ti­ven IOD (p=0,941 und 0,458), der prä-und post­ope­ra­ti­ven Anzahl an Antig­lau­kom­a­ta (p=0,805 und 0,077), der prozen­tua­len Augen­in­nen­druck­re­duk­ti­on (p=0,256) und der Erfolgs­ra­ten (p=0,540).

(tt)

Autoren: Sugihara K et al.
Korrespondenz: Akiko Narita; akiko.n@orange.megaegg.ne.jp
Studientitel: Evaluation of Blood-filling Patterns in Schlemm's Canal for Trabectome Surgery.
Quelle: J Glaucoma 03.09.2020 (Epub ahead of print)
Web: dx.doi.org/10.1097/IJG.0000000000001646

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.