Post­trau­ma­ti­sche Endo­ph­thal­mi­tis bei Kindern

Risikofaktoren müssen berücksichtigt werden

18. August 2021

CHITRAKOOT (Bier­mann) – Die post­trau­ma­ti­sche Endo­ph­thal­mi­tis (PTE) nach bulbus­er­öff­nen­den Verlet­zun­gen (OGI) ist eine selte­ne, sehr schwe­re, visus- und bulbus­be­dro­hen­de Entzün­dung des vorde­ren und hinte­ren Augen­ab­schnit­tes. Die Autoren einer aktu­el­len Studie haben nun wich­ti­ge Risi­ko­fak­to­ren iden­ti­fi­ziert, die nach einer OGI bei Kindern zu einer PTE führen können. Zu diesen zählen eine Betei­li­gung der zentra­len Horn­haut, eine Inkar­zera­ti­on von Glas­kör­per ± Iris im Wund­spalt sowie eine Ruptur der hinte­ren Linsen­kap­sel (PCR).

Die Wissen­schaft­ler nahmen 93 Pati­en­ten im Alter <18 Jahren mit einem Zustand nach OGI in die retro­spek­ti­ve, mono­zen­tri­sche Fall-Kontroll-Studie auf. Die Arbeits­grup­pe teilte die Kinder in 2 Grup­pen ein. Die Gruppe A bilde­ten 30 Pati­en­ten mit OGI und PTE, während Gruppe B als Kontroll­grup­pe aus 63 Pati­en­ten mit OGI ohne PTE bestand.

Die Forscher ermit­tel­ten, dass sich 24 Pati­en­ten (80%) zeit­ver­zö­gert erst 24 Stun­den nach dem Unfall mit einer PTE in der Augen­kli­nik Sadgu­ru Netra Chikit­sa­la­ya in Chitra­koot (Indien) vorstell­ten. Sie stell­ten fest, dass das Risiko für die Entwick­lung einer PTE asso­zi­iert war mit einer zentra­len Horn­haut­ver­let­zung in Zone 1 (OR 6,64; p=0,001) sowie einem Glas­kör­per­vor­fall in den Wund­be­reich (OR 3,53; p<0,05).

Darüber hinaus verstärk­te sich das PTE-Risiko bei einem Iris­pro­laps (OR 4,76; p<0,05)) sowie einer PCR (OR 5,80; p<0,05).

Die Exper­ten fanden zudem heraus, dass mithil­fe eines mikro­bio­lo­gi­schen Keim­nach­wei­ses bei 15 Augen Strep­to­kok­ken, bei 3 Augen Pseu­do­mo­nas sowie bei 1 Auge Candi­da isoliert wurden. Das Visus­er­geb­nis 3 Monate nach dem Ereig­nis erwies sich in Gruppe A als signi­fi­kant schlech­ter (LogMar 1,77 ± 1,06) im Vergleich zur Gruppe B (LogMar 0,65 ± 0,68; p<0,05).

(tt)

Autoren: Sen P et al.
Korrespondenz: Alok Sen; draloksen@gmail.com
Studie: Risk Factors for Development of Endophthalmitis after Open Globe Injury in Children: A Case-Control Study
Quelle: Ocul Immunol Inflamm 2021; Jul 9;1-6.
Web: dx.doi.org/10.1080/09273948.2021.1928237

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.