Plat­ten­epi­thel­kar­zi­nom der Augenoberfläche

Topisches Interferon alpha-2b ist effizient auch bei prominenter Tumor-Konfiguration

5. März 2021

PHILADELPHIA (Bier­mann) Eine aktu­el­len Studie aus Penn­syl­va­nia hat gezeigt, dass durch die allei­ni­ge Primär­be­hand­lung von Plat­ten­epi­thel­kar­zi­no­men der Augen­ober­flä­che (OSSN) mit topi­schem Inter­fe­ron alpha-2b (IFNα2b) eine hervor­ra­gen­de Tumor­kon­trol­le, unab­hän­gig von der Tumor­kon­fi­gu­ra­ti­on, erreicht werden kann.

In die retro­spek­ti­ve, nicht rando­mi­sier­te, inter­ven­tio­nel­le Kohor­ten­stu­die nahmen die Autoren 63 Pati­en­ten (63 Augen) mit OSSN auf, die mit topi­schem IFNα2b behan­delt wurden. Das IFNα2b wurde von der Apothe­ke des Thomas-Jeffer­son-Univer­si­täts­kli­ni­kums (Phil­adel­phia) herge­stellt und zur Verfü­gung gestellt. Das Medi­ka­ment musste gekühlt werden und wurde 4x/d appli­ziert, bis der biomi­kro­sko­pi­sche Nach­weis einer Tumor­re­mis­si­on vorlag.

Die US-ameri­ka­ni­schen Wissen­schaft­ler stell­ten bei 15 Pati­en­ten (23%) eine flache und bei 49 Pati­en­ten (77%) eine kuppel­för­mi­ge Tumor­for­ma­ti­on fest.

Die Arbeits­grup­pe ermit­tel­te bei den Pati­en­ten mit kuppel­för­mi­gen OSSN im Vergleich zu den Pati­en­ten mit flachen Tumo­ren ein höhe­res mitt­le­res Lebens­al­ter bei Erst­vor­stel­lung (70 vs. 62 Jahre; p = 0,04), häufi­ger eine Niko­tin-Anamne­se (42% vs.13%; p = 0,04), häufi­ger eine Horn­haut-Betei­li­gung (82% vs. 7%; p < 0,001), einen größe­ren mitt­le­ren Basal­durch­mes­ser des OSSN (12,4 vs. 5,5 mm; p = 0,001), eine größe­re mitt­le­re Tumor­di­cke (4,3 vs. 1,9 mm; p = 0,002) sowie eine länge­re Thera­pie­dau­er mit IFα2b (6,3 vs. 3,7 Monate; p = 0,002). Die Studi­en­au­toren fanden keinen Unter­schied bei der mitt­le­ren Follow-up-Zeit (23,1 vs. 22,2 Monate), der Zeit bis zur komplet­ten Tumor-Regres­si­on (6,1 vs. 5,0 Monate) sowie der Rate an komplet­ter Tumor-Remis­si­on (96% vs. 93%). In beiden Grup­pen traten weder Meta­sta­sen noch Todes­fäl­le auf.

(tt)

Autoren: Shields CL et al.
Korrespondenz: Carol Shields; carolshields@gmail.com
Studie: Primary treatment of ocular surface squamous neoplasia with topical interferon alpha-2b: Comparative analysis of outcomes based on original tumor configuration
Quelle: Indian J Ophthalmol 2021; Mar;69(3):563-567.
Web: dx.doi.org/10.4103/ijo.IJO_1665_20

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.