Persis­tie­ren­de Hornhautdefekte

Mikrobiologische Evaluation von Verbandkontaktlinsen

7. Mai 2019

TEHERAN (Bier­mann) — Bei der Behand­lung persis­tie­ren­der Horn­hau­t­epi­thel­de­fek­te mit weichen Verband­kon­takt­lin­sen kann es unter Umstän­den zu einer Konta­mi­na­ti­on der Kontakt­lin­sen kommen, woraus eine mögli­che Infek­ti­ons­ge­fahr resul­tie­ren könnte.

Eine Studie an weichen Verband­kon­takt­lin­sen von 57 Augen sollte unter­su­chen, inwie­fern diese Kontakt­lin­sen konta­mi­niert und welche Erre­ger hier­für verant­wort­lich waren. Die Kontakt­lin­sen wurden bei Epithel­schluss oder bei notwen­di­gem Kontakt­lin­sen­wech­sel direkt nach dem Heraus­neh­men aus dem Auge in ein steri­les Gefäß mit Nähr­me­di­um gege­ben und nach­fol­gend zur mikro­bio­lo­gi­schen Anamne­se gegeben.

Unter­sucht wurde nicht nur die mögli­che Konta­mi­na­ti­on der Linsen sondern auch der Einfluss zusätz­li­cher pati­en­ten- und linsen­as­so­zi­ier­ter Varia­blen wie Dauer der Kontakt­lin­sen­ver­sor­gung, Einsatz von topi­schen Stero­iden, Vorhan­den­sein einer Blepha­ri­tis, Abla­ge­run­gen auf den Kontakt­lin­sen und das Vorhan­den­sein von Hornhautnähten.

Bei den meis­ten Verband­kon­takt­lin­sen (70,2%) zeigte sich kein bakte­ri­el­les Wachs­tum. Von allen unter­such­ten Kontakt­lin­sen fand sich bei ledig­lich 17 (29,8%) eine Konta­mi­na­ti­on mit verschie­de­nen Erre­gern. Der am häufigs­ten isolier­te patho­ge­ne Keim war Staphy­lo­coc­cus epider­mi­dis (n=10), gefolgt von Ente­ro­bac­ter cloa­cae (n=3), Staphy­lo­coc­cous aureus, Strep­to­coc­cus virdi­dans und Alca­li­ge­nes spp. (jeweils n=1).  Dennoch trat bei keinem der behan­del­ten Augen eine infek­tiö­se Kera­ti­tis auf. Korre­la­tio­nen zwischen Kontakt­lin­sen­kon­ta­mi­na­ti­on und pati­en­ten- oder linsen­as­so­zi­ier­ten Varia­blen erwie­sen sich als nicht statis­tisch signifikant.

(ak)

Autoren: Feizi S et al.
Korrespondenz: Ophthalmic Research Center, Department of Ophthalmology, Shahid Beheshti University of Medical Sciences, Tehran, Iran.
Studie: Microbiological Evaluation of Bandage Soft Contact Lenses Used in Management of Persistent Corneal Epithelial Defects.
Quelle: Cornea. 2019 Feb;38(2):146-150.
Web: https://doi.org/10.1097/ICO.0000000000001810 

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.