Pädia­tri­sches trau­ma­ti­sches Sekun­där­glau­kom und Therapieversagen

Frühe postoperative Kontrolle nach Trabekulektomie ist entscheidend

7. März 2022

CHITRAKOOT (Bier­mann) – Einer aktu­el­len Studie zufol­ge führt eine Trabe­ku­lek­to­mie mit Mito­my­cin C (TMMC) bei Kindern mit trau­ma­ti­schem Sekun­där­glau­kom zu einer effek­ti­ven Senkung des Augen­in­nen­dru­ckes (IOD). Die Autoren beto­nen jedoch auch, dass eine engma­schi­ge Kontrol­le, insbe­son­de­re in der frühen post­ope­ra­ti­ven Phase, essen­zi­ell für den chir­ur­gi­schen Erfolg ist, weil sowohl das junge Pati­en­ten­al­ter als auch ein unmit­tel­bar zu hoher oder zu nied­ri­ger post­ope­ra­ti­ver IOD Risi­ko­fak­to­ren für ein Thera­pie­ver­sa­gen darstellen.

Die Wissen­schaft­ler schlos­sen 70 Pati­en­ten (71 Augen; mitt­le­res Alter 11,28±3,63 Jahre; Jungen/Mädchen 13:1) mit trau­ma­ti­schem Glau­kom, bei denen im Zeit­raum Januar 2014 bis Dezem­ber 2019 eine TMMC durch­ge­führt wurde, in ihr Review ein. Die Arbeits­grup­pe evalu­ier­te demo­gra­fi­sche Merk­ma­le, okulä­re Befun­de sowie Details der chir­ur­gi­schen Inter­ven­ti­on. Den opera­ti­ven Erfolg defi­nier­te die Gruppe als ein IOD ≥6 und ≤21 mmHg.

Die mitt­le­re Nach­be­ob­ach­tungs­zeit lag bei 20,3 ±11,4 Monaten.

Die Forscher ermit­tel­ten, dass der media­ne Zeit­raum zwischen Trauma und IOD-Anstieg 13 Tage betrug. Bei 90,1% der Kinder (n=64) bestand ein geschlos­se­nes Bulbustrauma.

Des Weite­ren stell­ten die Glau­kom­spe­zia­lis­ten fest, dass zu Studi­en­be­ginn ein mitt­le­rer IOD von 39,3±10,5 mmHg vorlag, der sich bei der letz­ten Kontrol­le auf 14,5±8,1 mmHg verringerte.

Darüber hinaus erho­ben die Ophthal­mo­lo­gen zum Zeit­punkt der Abschluss­kon­trol­le eine kumu­la­ti­ve Erfolgs­ra­te von 71,8% (51 Augen), während es bei 28,2% (20 Augen) zu einem Thera­pie­ver­sa­gen kam. Die mitt­le­re Sehschär­fe verbes­ser­te sich von 2,3±0,93 auf 1,19±1,08 logMAR.

Zudem berech­ne­ten die Exper­ten als unab­hän­gi­ge Risi­ko­fak­to­ren für ein chir­ur­gi­sches Versa­gen ein Alter von <6 Jahren (RR 3,6), einen erhöh­ten IOD 1 Monat post­ope­ra­tiv (RR 2,19) sowie eine okulä­re Hypo­to­nie inner­halb von 1 Woche nach TMMC (RR 1,8).

(tt)

Autoren: Shah C et al.
Korrespondenz: Chintan Shah; chintan.shah21191@gmail.com
Studie: Outcomes and risk factors for failure of trabeculectomy with mitomycin C in children with traumatic glaucoma - A retrospective study
Quelle: Indian J Ophthalmol 2022; Feb;70(2):590-596.
Web: dx.doi.org/10.4103/ijo.IJO_1997_21

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.