Pädia­tri­sches Glau­kom und Glaukom-Drainagesysteme

Aurolab-Implantat ist eine geeignete Alternative zu Ahmed-Valve

6. Dezember 2021

RIAD (Bier­mann) – Wie die Autoren einer aktu­el­len Studie berich­ten, zeigt das Auro­lab-Drai­na­ge­im­plan­tat ohne Ventil­me­cha­nis­mus (AADI) bei Kindern im Nahen Osten ein in etwa entspre­chen­des Sicher­heits­pro­fil sowie entspre­chen­de Versa­gens­ra­te wie das ventil­ge­stütz­te Ahmed-Drai­na­ge­sys­tem (AGV). Im 1. post­ope­ra­ti­ven Jahr kommt es mit dem AADI zu einer gerin­ge­ren Anzahl erneu­ter chir­ur­gi­scher Inter­ven­tio­nen sowie Antig­lau­kom­a­to­sa (AGM), während es 5‑mal weni­ger kostet.

In ihre retro­spek­ti­ve Vergleichs­stu­die schlos­sen die Wissen­schaft­ler 119 Kinder (126 Augen; Alter ≤18 Jahre) ein, bei denen im Zeit­raum 2014–2019 in einem Schwer­punkt­kran­ken­haus in Saudi-Arabi­en ein Kammer­was­ser­drai­na­ge­sys­tem (56 Augen AADI; 70 Augen AGV) implan­tiert wurde. Die Arbeits­grup­pe unter­such­te Para­me­ter in Bezug auf Demo­gra­fie, Glau­kom­form, Augen­in­nen­druck (IOD), Anzahl verwen­de­ter Antig­lau­kom­a­to­sa (AGM) sowie alle nach­fol­gen­den Kompli­ka­tio­nen oder weite­re Eingrif­fe. Des Weite­ren vergli­chen die Exper­ten den mitt­le­ren IOD, die Anzahl an Antig­lau­kom­a­to­sa und erneu­ten Eingrif­fen sowie den Thera­pie­er­folg (bei jeder Kontrol­le IOD 6–21mmHg oder ≥20% Reduk­ti­on gegen­über dem Ausgangswert).

Die Glau­kom­spe­zia­lis­ten ermit­tel­ten keinen Unter­schied zwischen den Grup­pen hinsicht­lich des mitt­le­ren IOD, mit Ausnah­me des IOD 1 Monat post­ope­ra­tiv (bei AADI IOD erhöht wegen rever­si­bler Schlauch­li­ga­tur, da ohne Ventilmechanismus).

Die AADI-Gruppe wies nach 6 Mona­ten eine durch­ge­hend gerin­ge­re Anzahl an AGM auf als die AGV-Gruppe. Darüber hinaus stell­ten die Forscher fest, dass zum Zeit­punkt der letz­ten Nach­un­ter­su­chung bei 21 (37,5%) Augen der AADI-Pati­en­ten keine AGM mehr erfor­der­lich waren, vergli­chen mit 15 (21,4%) Augen der AGV-Pati­en­ten (p=0,047).

Mithil­fe der Kaplan-Meier-Analy­se konsta­tier­ten die Ophthal­mo­lo­gen nach 2 Jahren eine äqui­va­len­te kumu­la­ti­ve Erfolgs­wahr­schein­lich­keit für die AADI-Gruppe von 69,9% (95%-KI 45,9–84,9) und für die AGV-Gruppe von 66,8% (95%-KI 53,4–77,1). In der AADI-Gruppe erfolg­ten bei 13 Augen ≥1 erneu­te Eingrif­fe, während dies in der AGV-Gruppe bei 24 Augen erfor­der­lich war.

(tt)

Autoren: Khan AM et al.
Korrespondenz: Rizwan Malik; rizimalik@gmail.com
Studie: Surgical outcomes of the Aurolab aqueous drainage implant (AADI) versus the Ahmed glaucoma valve for refractory paediatric glaucoma in Middle Eastern children
Quelle: BMJ Open Ophthalmol 2021; Nov 10;6(1):e000831.
Web: dx.doi.org/10.1136/bmjophth-2021-000831

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.