Okulä­res pyoge­nes Granulom

Timolol-0,5%-Augentropfen bewirken Remission

14. Juni 2021

MADHYA PRADESH Das okulä­re pyoge­ne Granu­lom (PG), welches zu den lobu­lä­ren, kapil­lä­ren Häma­n­gio­men gezählt wird, ist ein entzünd­li­cher, schnell wach­sen­der, gefäß­rei­cher, benig­ner Tumor. Nichts­e­lek­ti­ve Beta­blo­cker – wie das Timo­lol – können eine Vaso­kon­s­trik­ti­on vermit­teln, angio­ge­ne­ti­sche Zyto­ki­ne beein­flus­sen und aufgrund dessen eine Apopto­se der kapil­lä­ren Endo­thel­zel­len induzieren.

Eine aktu­el­le Studie aus Indien hat nun gezeigt, dass Timolol‑0,5%-Augentropfen eine erfolgs­ver­spre­chen­de primä­re Thera­pie­mög­lich­keit in allen Alters­grup­pen darstellt. Die Behand­lung habe keine Neben­wir­kun­gen, wenn geeig­ne­te Pati­en­ten diese Trop­fen über einen begrenz­ten Zeit­raum appli­zie­ren, so das Resü­mee der Autoren.

Die Wissen­schaft­ler nahmen 40 Pati­en­ten mit neu aufge­tre­te­nem PG in die prospek­ti­ve, inter­ven­tio­nel­le, einar­mi­ge Studie auf, die in einem ophthal­mo­lo­gi­schen Schwer­punkt­kran­ken­haus in Zentral­indi­en durch­ge­führt wurde.

Die Behand­lung mit Timolol‑0,5%-Augentropfen wurde 2‑mal täglich über einen Zeit­raum von 4–6 Wochen durch­ge­führt. Die Arbeits­grup­pe teilte die Pati­en­ten entspre­chend der prozen­tua­len Reduk­ti­on der PG-Größe in 5 Kate­go­rien ein: i) 80–100%-Reduktion= exzel­len­tes Anspre­chen, ii) 60–80%-Reduktion= gutes Anspre­chen, iii) 40–60%-Reduktion= befrie­di­gen­des Anspre­chen, iv) 20–40%-Reduktion= schlech­tes Anspre­chen sowie v) < 20%-Reduktion= sehr schlech­tes bis kein Ansprechen.

Die Forscher analy­sier­ten die Ergeb­nis­se 6 Monate nach Therapiebeginn.

Das Durch­schnitts­al­ter der Pati­en­ten betrug 23,5±13,3 Jahre. Die Ophthal­mo­lo­gen stell­ten unter­schied­li­che Ätio­lo­gien des PG fest. Diese umfass­ten Chala­zio­nes bei 11 Pati­en­ten (27,5%), Trau­ma­ta in 2 Fällen (5%), den Zustand nach chir­ur­gi­scher Inter­ven­ti­on bei 7 Pati­en­ten (17,5%), Fremd­kör­per in 2 Fällen (5%) sowie ein idio­pa­thi­sches Auftre­ten bei 18 Pati­en­ten (45%). Die Exper­ten ermit­tel­ten bei 31 Pati­en­ten (77,5%) ein exzel­len­tes Anspre­chen auf die topi­sche Timolol‑0,5%-Therapie. In 27 Fällen (67,5%) zeigte sich nach 6 Wochen eine komplet­te Remis­si­on des Tumors. Ein Rezi­div des PG wurde in keinem Fall beobachtet.

(tt)

Autoren: Jaiswal H et al.
Korrespondenz: Nisha Patidar; sweetdr.nisha@gmail.com
Studie: Topical timolol 0.5% as the primary treatment of ophthalmic pyogenic granuloma: A prospective, single-arm study
Quelle: Indian J Ophthalmol 2021; May;69(5):1155-1160.
Web: dx.doi.org/10.4103/ijo.IJO_2404_20

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.