Offen­win­kel­glau­kom

Augeninnendruck beim Wassertrinktest spiegelt langfristiges Profil nur unzureichend wider

16. März 2020

SAO PAULO (Bier­mann) – Bei Pati­en­ten mit einem stabi­len Offen­win­kel­glau­kom korre­lie­ren einige auf Wasser­trink­tests basie­ren­de Para­me­ter des Augen­in­nen­drucks (IOD) signi­fi­kant mit lang­fris­tig gemes­se­nen Para­me­tern. Dennoch spie­geln die Ergeb­nis­se von Wasser­trink­tests mögli­cher­wei­se nicht das lang­fris­ti­ge IOD-Profil bei Pati­en­ten mit einem stabi­len Offen­win­kel­glau­kom wider, da ihre Über­ein­stim­mung schlecht ist. Bei vielen dieser Pati­en­ten könn­ten trotz lang­jäh­rig stabi­ler Erkran­kung und unver­än­der­tem Thera­pie­plan signi­fi­kan­te Spit­zen des Augen­in­nen­drucks im Wasser­trink­test auftre­ten, lautet das Fazit der Ophthal­mo­lo­gen um Erst­au­torin Izabe­la Almeida.

In die prospek­ti­ve Beob­ach­tungs­stu­die wurden Pati­en­ten mit einem stabi­len Offen­win­kel­glau­kom (≥3 Jahre Follow-up ohne Ände­rung des Thera­pie­plans) einge­schlos­sen und einem Wasser­trink­test unter­zo­gen. Lang­zeit­da­ten wurden durch IOD-Messun­gen bei jedem Besuch gewon­nen (≥5 Besu­che). Für ihre Studie korre­lier­ten die Autoren die Ergeb­nis­se der nach­fol­gen­den Wasser­trink­tests mit den lang­fris­ti­gen IOD-Para­me­tern (Mittel­wert, Spit­zen­wert und Schwan­kun­gen). Zusätz­lich wurde der Prozent­satz der Augen mit signi­fi­kan­ten IOD-Peaks während des Wasser­trink­tests (defi­niert als Diffe­renz ≥25% zwischen dem IOD-Peak-Wert beim Wasser­trink­test und dem mitt­le­ren lang­fris­ti­gen IOD) bewertet.

63 Pati­en­ten (63 Augen) mit einem Offen­win­kel­glau­kom (Durch­schnitts­al­ter 60,7 ±11,8 Jahre) nahmen teil. Der mitt­le­re und der Wasser­trink­test-IOD-Peak korre­lier­ten signi­fi­kant mit dem mitt­le­ren (r=0,67) bzw. maxi­ma­len lang­fris­ti­gen IOD (r=0,52; p<0,01). Die Korre­la­ti­on zwischen der IOD-Schwan­kung beim Wasser­trink­test und der lang­fris­ti­gen IOD-Schwan­kung war nicht signi­fi­kant (p=0,45). Die Über­ein­stim­mungs­gren­zen der Bland-Altman-Diagram­me über­schrit­ten die maxi­mal zuläs­si­ge Diffe­renz zwischen den Metho­den (3 mmHg) für alle analy­sier­ten IOD-Para­me­ter, was auf eine schlech­te Über­ein­stim­mung zwischen den vom Wasser­trink­test abge­lei­te­ten und den lang­fris­ti­gen IOD-Wert hinweist. Insge­samt wurden bei 39,7% dieser Augen mit stabi­lem Offen­win­kel­glau­kom signi­fi­kan­te Wasser­trink­test-IOD-Peaks beobachtet.

(isch)

Autoren: Almeida I et al.
Korrespondenz: Syril Dorairaj; dorairaj.syril@mayo.edu
Studie: Comparison between provocative test-based and long-term intraocular pressure parameters in patients with stable open-angle glaucoma
Quelle: Eur J Ophthalmol 2020; Mar 12.
Web: https://doi.org/10.1177/1120672120911337

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.