Netz­haut­ar­te­ri­en­ver­schluss

Hohe Belastung durch kardiovaskuläre Risikofaktoren und Ereignisse

16. April 2019

NEW HAVEN (Bier­mann) — Ein Verschluss der zentra­len Netz­haut­ar­te­rie geht mit einem hohen Risiko für akute, ischä­mie­be­ding­te kardio­vas­ku­lä­re Ereig­nis­se, einschließ­lich Schlag­an­fall und Herz­in­farkt, einher. Eine retro­spek­ti­ve Quer­schnitt­stu­die aus den USA zeigt, dass bei Pati­en­ten mit Netz­haut­ar­te­ri­en­ver­schluss eine erheb­li­che Belas­tung durch kardio­vas­ku­lä­re Risi­ko­fak­to­ren besteht, die mit einem erhöh­ten Risiko für Schlag­an­fäl­le im Kran­ken­haus, akuten Herz­in­farkt und Tod verbun­den sind.

Für die Studie iden­ti­fi­zier­ten die Autoren in der Nati­on­wi­de Inpa­ti­ent Sample (NIS)-Datenbank alle statio­nä­ren Aufnah­men mit Netz­haut­ar­te­ri­en­ver­schluss-Diagno­se in den Verei­nig­ten Staa­ten zwischen den Jahren 2003 bis 2014. Der primä­re Endpunkt war die Inzi­denz akuter kardio­vas­ku­lä­rer Ereig­nis­se während des Kran­ken­haus­auf­ent­hal­tes. In diesem Zeit­raum gab es schät­zungs­wei­se 17.117 statio­nä­re Aufnah­men wegen eines Netz­haut­ar­te­ri­en­ver­schlus­ses. Das Durch­schnitts­al­ter der Pati­en­ten betrug 68,4+0,1 Jahre und 53% von ihnen waren weib­lich.

Die Inzi­denz von Schlag­an­fäl­len und akutem Herz­in­farkt betrug 12,9% und 3,7%. Die Schlag­an­fallin­zi­denz zeigte über die Jahre eine zuneh­men­de Tendenz und war 2014 fast doppelt so hoch wie 2003 (15,3 vs. 7,7%). Das kombi­nier­te Risiko eines Schlag­an­fal­les im Kran­ken­haus, einer tran­si­en­ten ischä­mi­schen Atta­cke (TIA), eines akuten Herz­in­fark­tes und der Morta­li­tät betrug 19%. Am höchs­ten war das Risiko für einen mit einem Netz­haut­ar­te­ri­en­ver­schluss asso­zi­ier­ten Schlag­an­fall bei Frauen und bei Pati­en­ten mit Hyper­to­nie, Karo­tissteno­sen, Aorten­klap­pen­er­kran­kung, Rauchen oder Alko­hol­miss­brauch in der Vorge­schich­te.

(nec)

Autoren: Mir TA et al.
Korrespondenz: Department of Ophthalmology & Visual Science, Yale School of Medicine, New Haven, CT, USA
Studie: Acute Vascular Ischemic Events in Patients with Central Retinal Artery Occlusion in the United States: A Nationwide Study 2003-2014
Quelle: Am J Ophthalmol. 2019 Jan 25.
Web: https://www.ajo.com/article/S0002-9394(19)30022-4/fulltext

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.