Neovas­ku­lä­res Glau­kom

VEGF-Inhibitoren im Direktvergleich zeigen ähnliche Effekte

29. April 2021

NINGBO (Bier­mann) – Bei der Behand­lung eines neovas­ku­lä­ren Glau­koms (NVG) ist die intra­vit­rea­le Injek­ti­on mit Conber­cept eine wirk­sa­me Option und ihn ihren Effek­ten mit jenen einer Rani­bi­zumab-Behand­lung vergleich­bar. Die ist das Ergeb­nis einer chine­si­schen Studie mit 160 NVG-Pati­en­ten, in der die beiden Substan­zen in Kombi­na­ti­on mit einer Trabe­ku­lek­to­mie und panre­ti­na­len Photo­ko­agu­la­ti­on mitein­an­der vergli­chen wurden.

Die NVG-Pati­en­ten wurden in eine Conber­cept-Gruppe (n=80) und eine Rani­bi­zumab-Gruppe (n=80) rando­mi­siert. Die post­ope­ra­ti­ve und präope­ra­ti­ve Sehschär­fe, die Häufig­keit von Antig­lau­kom-Medi­ka­men­ten sowie chir­ur­gi­sche Kompli­ka­tio­nen wurden aufge­zeich­net. Die Expres­sio­nen des vasku­lä­ren endo­the­lia­len Wachs­tums­fak­tors (VEGF), des vasku­lä­ren endo­the­lia­len Wachs­tums­fak­tor­re­zep­tors (FLT-1) und des plazen­ta­ren Wachs­tums­fak­tors (PLGF) im Kammer­was­ser wurden mittels Enzyme-linked Immu­no­sor­bent Assay (ELISA) bestimmt. Die Fundus-Unter­su­chung erfolg­te mittels indi­rek­ter Ophthal­mo­sko­pie.

Das Follow-up betrug 1 Jahr. Die beob­ach­te­ten Unter­schie­de im Augen­in­nen­druck und die Häufig­keit von Antig­lau­kom-Medi­ka­men­ten zu verschie­de­nen Zeit­punk­ten des Follow-ups waren statis­tisch nicht signi­fi­kant (alle p>0,05). Auch bei der Sehschär­fe gab es zwischen den beiden Grup­pen im Follow-up keine statis­tisch signi­fi­kan­ten Unter­schie­de (p>0,05). Die Rate der chir­ur­gi­schen Kompli­ka­tio­nen betrug 18,75% in der Conber­cept-Gruppe und 25,00% in der Rani­bi­zumab-Gruppe. Die Expres­si­on von VEGF, FLT-1 und PLGF nahm signi­fi­kant ab (alle p<0,05). Die Rezi­di­vpro­zent­sät­ze betru­gen 30,00% nach der Conber­cept-Behand­lung und 36,25% nach der Rani­bi­zumab-Behand­lung.

(isch)

Autoren: Guo X et al.
Korrespondenz: Yue Wu; wuyuemrs@163.com
Studie: Comparison of conbercept and ranibizumab combined mitomycin C-augmented trabeculectomy for neovascular glaucoma
Quelle: Int Ophthalmol 2021 Apr 24
Web: https://doi.org/10.1007/s10792-021-01846-6

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.