Meibom­drü­sen-Dysfunk­ti­on

Vergleich von lokaler mit systemischer Antbiotika-Therapie

14. Juni 2019

BANGKOK (Bier­mann) – Zur Behand­lung einer Meibom­drü­sen-Dysfunk­ti­on (MDD) im Rahmen des trocke­nen Auges können lokale oder syste­mi­sche Anti­bio­ti­ka einge­setzt werden. In einer prospek­ti­ven rando­mi­sier­ten Studie aus Bang­kok (Thai­land) wurde die Effek­ti­vi­tät von Azithro­my­cin 1,5 % Augen­trop­fen mit der von oralem Doxy­cy­clin verglichen.

Die Teil­neh­mer der Studie (n=169), welche eine mode­ra­te bis schwe­re MDD aufwie­sen, wurden rando­mi­siert auf 2 Grup­pen verteilt. Die Teil­neh­mer aus Gruppe 1 (n=85) erhiel­ten Azit­rho­my­cin 1,5 % Augen­trop­fen 2‑mal täglich für 2 Tage und danach 1‑mal täglich für 4 Wochen. Die Teil­neh­mer der Gruppe 2 (n=84) erhiel­ten Doxy­cy­clin 100 mg 2‑mal täglich oral für insge­samt 4 Wochen. Nach Abschluss der Thera­pie wurden klini­sche Zeichen und Sympto­me der MDD kontrol­liert und mit den Ergeb­nis­sen der Erst­un­ter­su­chung verglichen.

Fünf Pati­en­ten aus der Azithro­my­cin-gruppe (5,88 %) und 4 Pati­en­ten aus der Doxy­cy­clin-Gruppe (4,76 %) brachen die Thera­pie aufgrund von Neben­wir­kun­gen ab. Die Teil­neh­mer beider Grup­pen wiesen signi­fi­kan­te Verbes­se­run­gen in allen unter­such­ten Para­me­tern auf. Ein signi­fi­kan­ter Unter­schied in Bezug auf Verbes­se­rung der Meibom-Funk­ti­on, Break-up-Time und weite­re Zeichen der MDD zwischen den beiden Grup­pen konnte jedoch nicht gefun­den werden.

(ak)

Autoren: Satitpitakul V et al.
Korrespondenz: Vannarut Satitpitakul; vannaruts@gmail.com
Studie: Efficacy of azithromycin 1.5% eyedrops vs oral doxycycline in meibomian gland dysfunction: a randomized trial
Quelle: Graefes Arch Clin Exp Ophthalmol 2019 Jun;257(6):1289–1294.
Web: https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00417-019-04322-1

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.