Limbus-Stamm­zell­in­suf­fi­zi­enz

Bestimmung von Cytokeratin 13 als Marker für LSCD geeignet

21. September 2022

LOS ANGELES (Bier­mann) – Die Expres­si­on von Cyto­ke­ra­tin 13 (K13) auf der Horn­hau­t­ober­flä­che bei Limbus-Stamm­zell­in­suf­fi­zi­enz (engl. Limbal stem cell defi­ci­en­cy, LSCD) unter­such­te eine prospek­ti­ve verglei­chen­de Studie aus den Verei­nig­ten Staaten.
Im Rahmen der Studie wurden 26 Impres­si­ons­zy­to­lo­gien (IC) von Pati­en­ten mit diagnos­ti­zier­ter LSCD unter­sucht. Als Kontroll­grup­pe dien­ten Proben von Spen­dern mit unauf­fäl­li­ger Horn­haut. Die Horn­haut­pro­ben wurden immun­histo­che­misch auf die Expres­si­on von K12 und K13 unter­sucht und die Anzahl der K12-posi­ti­ven (K12+) bzw. K13-posi­ti­ven (K13+) Zellen in einzel­nen Horn­haut­be­rei­chen mittels ImageJ Soft­ware bestimmt.
In der Kontroll­grup­pe wiesen alle Proben eine K12-Expres­si­on auf. Bei Proben von Pati­en­ten mit LSCD mach­ten K13-posi­ti­ve bzw. K12+/K13+
93,8% und 2,6% aus. Bei Augen mit sekto­ra­ler LSCS war die mitt­le­re Anzahl von K13+-Zellen im betrof­fe­nen Bereich höher als im nicht betrof­fe­nen Bereich (810,0 vs. 115,0 Zellen/mm 2 ; P < 0,001). Zwischen LSCD-Schwe­re und Anzahl der K12+ Zellen (r = ‑0,284, P = 0,16) oder K13 + Zellen (r = ‑0,011, P = 0,95) fand sich keine signi­fi­kan­te Korre­la­ti­on. Das Vorhan­den­sein von mindes­tens 16 K13-posi­ti­ven Zellen/mm2 wies auf eine LSCD hin.
Insge­samt kann die Iden­ti­fi­ka­ti­on von K13-posi­ti­ven Zellen in der Impres­si­ons­zy­to­lo­gie eine einfa­che und verläss­li­che Metho­de sein, um konjunk­ti­va­le Epithel­zel­len in der Horn­haut zu finden. K13 kann somit laut der Studie ein Marker für die Diagno­se einer LSCD sein und dabei helfen, die betrof­fe­nen Horn­haut­be­rei­che zu iden­ti­fi­zie­ren. (ak)

Autoren: Liang Q et al.
Korrespondenz: deng@jsei.ucla.edu
Studie: Cytokeratin 13 Is a New Biomarker for the Diagnosis of Limbal Stem Cell Deficiency
Quelle: Cornea. 2022 Jul 1;41(7):867-873.
Web: https://doi.org/10.1097/ICO.0000000000002903

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.