LASIK

Anwendung bei stillenden Müttern effektiv und sicher

26. Juli 2020

BURGOS (Bier­mann) — Eine spani­sche Arbeits­grup­pe unter­such­te im Rahmen einer retro­spek­ti­ven Multi­cen­ter-Fall­kon­troll-Studie Effek­ti­vi­tät und Sicher­heit der Laser in Situ Kera­to­mi­leu­sis (LASIK) bei stil­len­den Müttern.

Einge­schlos­sen wurden 142 Augen, welche zwischen Septem­ber 2002 und Dezem­ber 2017 behan­delt wurden. Die Kontroll­grup­pe mit 95 einge­schlos­se­nen Augen bilde­ten Frauen, welche mindes­tens drei Monate vorher abge­stillt hatten. Analy­siert wurden funk­tio­nel­le und anato­mi­sche Verläu­fe. Zudem wurde unter­sucht, inwie­fern die Behand­lung wieder­holt werden musste und ob Neben­wir­kun­gen bei den Babys auftra­ten. 

Intra­ope­ra­tiv und post­ope­ra­tiv zeig­ten sich keine klinisch signi­fi­kan­ten Kompli­ka­tio­nen. Auch fanden sich keine signi­fi­kan­ten Unter­schie­de für Visus, post­ope­ra­ti­ves sphä­ri­sches Äqui­va­lent, Effek­ti­vi­täts-Index, Vorher­sag­bar­keit, Sicher­heits-Index und Notwen­dig­keit einer erneu­ten Behand­lung. Die gestill­ten Kinder wiesen keine Neben­wir­kun­gen auf. (ak)

Autoren: Alonso-Santander N et al.
Korrespondenz:  nalonso@clinicabaviera.com
Studie: Laser in Situ Keratomileusis and Surface Ablation in Breastfeeding Patients
Quelle: Cornea. 2020 Jul;39(7):862-867.
Web: https://doi.org/10.1097/ICO.0000000000002276

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.