Kinder mit ange­bo­re­nem Glaukom

Belastung von Betreuungspersonen

11. Juni 2019

MONTREAL (Bier­mann) – Eine inter­na­tio­na­le Arbeits­grup­pe aus den USA, Kanada und Indien hat mittels einer Quer­schnitts­be­fra­gung unter­sucht, in welchem Zusam­men­hang demo­gra­fi­sche, klini­sche und sozio­öko­no­mi­schen Fakto­ren mit der Lebens­qua­li­tät (QOL) von Betreu­ungs­per­so­nen von Kindern mit ange­bo­re­nem Glau­kom (PCG) stehen.

Dabei iden­ti­fi­zier­ten sie Merk­ma­le, die mit dem Rück­gang der Lebens­qua­li­tät verbun­den sind sowie die Lebens­qua­li­täts­pro­ble­me, die am wahr­schein­lichs­ten die Pfle­ge­kräf­te von Kindern mit PCG betref­fen. Die Ergeb­nis­se der Unter­su­chung sollen dazu beitra­gen, Inter­ven­tio­nen zur Verbes­se­rung der Lebens­qua­li­tät von Betreu­ern zu entwi­ckeln und damit ihre Fähig­keit zu maxi­mie­ren, Kinder mit PCG zu versorgen.

Für ihre Unter­su­chung haben die Autoren Pfle­ge­kräf­te von Kindern unter 18 Jahren mit PCG prospek­tiv in das Aravind Eye Hospi­tal in Madu­rai und Coim­ba­to­re, Indien, aufge­nom­men. Die Teil­neh­mer füll­ten zwei Frage­bö­gen aus, den PHQ‑9 (9‑item Pati­ent Health Ques­ti­onn­aire) und den CarCG­QoL (Care­gi­vers Conge­ni­tal Glau­co­ma Quali­ty of Life Ques­ti­onn­aire). Klini­sche, demo­gra­fi­sche und sozio­öko­no­mi­sche Daten wurden für jede Kind-Pfle­ge­kraft-Bezie­hung erfasst.

An der Studie nahmen 70 Pfle­ge­per­so­nen (Durch­schnitts­al­ter 32,1 Jahre, 77,1% weib­lich) von 70 Kindern mit PCG (Durch­schnitts­al­ter 7,7 Jahre, 37,1% weib­lich) teil. In univa­ria­ten und multi­va­ria­ten Analy­sen waren das Alter des Kindes (β=–0,04, 95%-Konfindenzintervall [KI] –0,08, –0,01) und die Krank­heits­dau­er (β=–0,03, 95%-KI –0,07, –0,01) die einzi­gen mit CarCG­QoL asso­zi­ier­ten Fakto­ren. Die Umfra­ge­er­geb­nis­se zu Ärger, Selbst­ver­trau­en, Gereizt­heit, Appe­tit und Inter­es­se an Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten wiesen die nied­rigs­ten Werte auf. Es gab eine nega­ti­ve Korre­la­ti­on zwischen CarCG­QoL- und PHQ-9-Werten (r=–0,66, p<0,01), was darauf hinweist, dass eine schlech­te­re QOL der Pfle­ge­per­son signi­fi­kant mit mehr depres­si­ven Sympto­men korreliert.

(isch)

Autoren: Kantipuly A et al.
Korrespondenz: Manju R. Pillai; manju@aravind.org
Studie: Caregiver Burden in Primary Congenital Glaucoma
Quelle: Am J Ophthalmol 2019 May 10. pii: S0002-9394(19)30221-1.
Web: https://doi.org/10.1016/j.ajo.2019.05.003

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.