Kata­rakt-Opera­ti­on bei Keratokonus

Verlässliche Kalkulation einer torischen Intraokularlinse mittels keratokonusspezifischen Formeln

26. Dezember 2021

TEL AVIV (Bier­mann) – Typi­scher­wei­se führt die Kalku­la­ti­on einer Intrao­ku­lar­lin­se bei Kera­to­ko­nus zu einem post­ope­ra­ti­ven hyper­open Refrak­ti­ons­feh­ler. In einer retro­spek­ti­ven Fall­stu­die wurden die vorhan­de­nen Formeln zur Berech­nung einer tori­schen intrao­ku­lar­lin­se auf ihre Genau­ig­keit überprüft.
Bei 32 einge­schlos­se­nen Augen mit Kera­to­ko­nus wurden post­ope­ra­ti­ver Visus und mani­fes­te Refrak­ti­on gemes­sen. Inner­halb einer Spanne von 0,50 bis 2,00 dpt. wurden der vorher­ge­sag­te Refrak­ti­ons­feh­ler und die Genau­ig­keit der Kalku­la­ti­on für verschie­de­ne Formeln verglichen.
Der Visus verbes­ser­te sich in allen Fällen post­ope­ra­tiv. Der subjek­ti­ve Astig­ma­tis­mus verrin­ger­te sich von ‑2,95 +/- 2,10 dpt auf ‑0,95 +/- 0,80 dpt (P < 0,001). Folgen­de durch­schnitt­li­che Fehler fanden sich: Barrett True-K-Formel für Kera­to­ko­nus mit gemes­se­ner oder geschätz­ter poste­rio­rer cornea­ler Power 0,34 dpt; Barrett Univer­sal II-Formel 0,64 dpt; Kane-Formel 0,69 dpt; Kane-Formel für Kera­to­ko­nus, 0,49 dpt; SRK/T 0,56 dpt; Haigis 0,72 dpt; Holla­day 1 0,71 dpt und Hoffer Q 0,87 dpt. Bei der Barrett True‑K Formel mit gemes­se­ner poste­rio­rer cornea­ler Power, SRK/T‑Formel und Kane-Formel für Kera­to­ko­nus ergab sich ein Vorher­sa­ge­feh­ler inner­halb von +/- 0,50 dpt. in 87,5%, 59,4% und 53,1%.

Kera­to­ko­nus-spezi­fi­sche Formeln zur IOL-Kalku­la­ti­on zeig­ten durch­schnitt­lich einen gerin­ge­ren Fehler in der Ziel­re­frak­ti­on als konven­tio­nel­le Formeln. Am besten schnitt die Barrett True-K-Formel mit gemes­se­ner poste­rio­rer cornea­ler Power ab. (ak)

Autoren: Ton Y et al.
Korrespondenz: yokrat.ton@gmail.com
Studie: Toric intraocular lens power calculation in cataract patients with keratoconus
Quelle: J Cataract Refract Surg. 2021 Nov 1;47(11):1389-1397.
Web: https://doi.org/10.1097/j.jcrs.0000000000000638

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.