Kera­ti­tis bei Kindern

Stromale Keratitis als potentielle Folge einer Varizellen-Infektion

7. Juni 2020

PARIS (Bier­mann) – Vari­zel­len-Infek­tio­nen können neben der bekann­ten Sympto­ma­tik auch verschie­dens­te andere Sympto­me verur­sa­chen. In einer retro­spek­ti­ven Fall­se­rie aus Frank­reich wurden die Kran­ken­ak­ten von sieben Kindern (insge­samt acht Augen) analy­siert, die nach Vari­zel­len-Infek­ti­on eine stroma­le Kera­ti­tis entwi­ckel­ten. Alle Kinder wurden mit oralem Aciclo­vir und stero­ida­len Augen­trop­fen behan­delt. In eini­gen Fällen wurden Ciclo­s­po­rin-Augen­trop­fen einge­setzt, wenn es unter Stero­iden zu Neben­wir­kun­gen kam. Beide anti­in­flamma­to­ri­schen Behand­lun­gen wurden nach und nach reduziert.

Das durch­schnitt­li­che Alter der Kinder lag bei Diagno­se­stel­lung bei drei Jahren und vier Mona­ten. Bei sechs Kindern (85,7%) wurde eine unila­te­ra­le stroma­le Kera­ti­tis diagnos­ti­ziert mit einer blei­ben­der nummu­lä­rer Kera­ti­tis in vier Fällen und tiefer stroma­ler diffu­ser Kera­ti­tis in drei Fällen. In der durch­schnitt­li­chen Nach­be­ob­ach­tungs­zeit von 31 Mona­ten (13–59 Monate) zeig­ten sechs Kinder ein bis sechs Rezi­di­ve. Durch­schnitt­lich wurden über 26 Monate (2–59 Monate) stero­ida­le Augen­trop­fen verab­reicht. Topi­sches Ciclo­s­po­rin wurde bei drei Pati­en­ten (42.9%) zusätz­lich zu Stero­iden einge­setzt. Drei Pati­en­ten been­de­ten nach zwei, fünf und acht Mona­ten die Stero­id­be­hand­lung ohne Auftre­ten von Rezi­di­ven. Vier Pati­en­ten benö­tig­ten auch nach durch­schnitt­lich 43 Mona­ten (26–59 Monate) noch eine Behand­lung. Alle Pati­en­ten erreich­ten nach Abhei­len der Kera­ti­tis wieder einen best­kor­ri­gie­ren Visus von 20/20. (ak)

Autoren: Denier M et al.
Korrespondenz:  m.deniergaudron@gmail.com
Studie: Stromal Keratitis After Varicella in Children
Quelle: Cornea. 2020 Jun;39(6):680-684.
Web: https://doi.org/10.1097/ICO.0000000000002281

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.