Kata­rakt und Offenwinkelglaukom

Phakoemulsifikation hat kaum Einfluss auf Augeninnendruck

19. Juli 2019

PARIS (Bier­mann) – Die Auswir­kung einer Kata­rak­t­ope­ra­ti­on auf den Augen­in­nen­druck bei Pati­en­ten mit primä­rem Offen­win­kel­glau­kom (POWG) ist umstrit­ten. Eine fran­zö­si­sche Arbeits­grup­pe fand nun heraus, dass eine Kata­rak­t­ope­ra­ti­on durch Phako­emul­si­fi­ka­ti­on in Augen mit medi­zi­nisch kontrol­lier­tem POWG nach einem Jahr nur zu einer sehr gerin­gen Abnah­me des Augen­in­nen­drucks führt, ohne dass sich die Anzahl der Glau­kom-Medi­ka­men­te dabei ändert. Ein Abfall des Augen­in­nen­drucks nach allei­ni­ger Phako­emul­si­fi­ka­ti­on sei bei POWG-Pati­en­ten daher nicht zu erwar­ten, schluss­fol­gern die Autoren.

Die Arbeits­grup­pe werte­te retro­spek­tiv 70 Augen von 40 POWG-Pati­en­ten aus, die sich einer Kata­rak­t­ope­ra­ti­on durch Phako­emul­si­fi­ka­ti­on unter­zo­gen. Alle Pati­en­ten hatten ihr POWG ohne vorhe­ri­ge Glau­kom­ope­ra­ti­on medi­zi­nisch kontrol­liert. Der Augen­in­nen­druck und die Anzahl der Glau­kommedi­ka­men­te wurden vor und 1 Jahr nach einer Kata­rak­t­ope­ra­ti­on ausgewertet.

Ein Jahr nach der Phako­emul­si­fi­ka­ti­on verrin­ger­te sich der Augen­in­nen­druck um durch­schnitt­lich 1,15 ±3 mmHg (6,8 ±18,1%; p=0,01). Die Anzahl der Glau­kommedi­ka­men­te blieb mit einem Unter­schied von –0,1 ±0,43; p=0,09) unver­än­dert. Ein höhe­rer Augen­in­nen­druck vor der Opera­ti­on war mit einem höhe­ren Augen­in­nen­druck­ab­fall nach einem Jahr Follow-up asso­zi­iert (p<0,001). 1 und 7 Tage nach der Kata­rak­t­ope­ra­ti­on wiesen 12,9 bzw. 4,2% der Augen einen Augen­in­nen­druck von >30 mmHg auf. Ein Jahr nach der Kata­rak­t­ope­ra­ti­on behiel­ten 75,7% der POWG-Augen die glei­che Anzahl von Glau­kom-Medi­ka­men­ten bei, während 17,1% eine Abnah­me aufwie­sen und bei 7,2% der Augen die Zugabe von Glau­kom-Medi­ka­men­ten erfor­der­lich war.

(isch)

Autoren: Majstruk L et al.
Korrespondenz: Loic Majstruk; loicmjk@hotmail.fr
Studie: Long term effect of phacoemulsification on intraocular pressure in patients with medically controlled primary open-angle glaucoma
Quelle: BMC Ophthalmol 2019 Jul 12;19(1):149.
Web: https://doi.org/10.1186/s12886-019-1157-3

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.