Kanalo­plas­tik

Modifizierte Operationstechnik senkt Komplikationsrisiko

17. Mai 2019

BASEL (Bier­mann) – Eine modi­fi­zier­te Opera­ti­ons­tech­nik kann das Risiko von Kompli­ka­tio­nen bei der Kanalo­plas­tik mit dem Steg­mann-Canal-Expan­der verrin­gern und gleich­zei­tig den Augen­in­nen­druck bei Pati­en­ten mit primä­rem Offen­win­kel­glau­kom (POWG) wirk­sam senken.

Dabei wird nach der limba­len Peri­to­mie der Binde­haut die Sklera nicht klas­sisch lamel­lar mit ober­fläch­li­chen und tiefen Skleral­ap­pen präpa­riert, sondern sukzes­si­ve durch radia­le Inzi­si­on „abge­kratzt“, bis der Schlemm­sche Kanal geöff­net wird („trench cut“). Nach dem Öffnen des Kanals und der Visko­di­la­ta­ti­on mit einer Mikro­ka­nü­le und Natri­um­hyaluro­ni­dat wird ein Steg­mann-Canal-Expan­der auf beiden Seiten der Ostia implan­tiert und der Scler­aschnitt wasser­dicht verschlossen.

27 Augen mit POWG wurden nach­ein­an­der unter Verwen­dung dieser modi­fi­zier­ten Tech­nik operiert. In allen Augen wurde der Schlemm­sche Kanal sukzes­si­ve geöff­net. Eine Expo­si­ti­on der Ader­haut und eine Ruptur der Trabe­cu­lo-Desce­met-Membran mit Iris­pro­laps oder Filter­kis­sen wurden nicht beobachtet. 

Zu den uner­wünsch­ten Ereig­nis­sen gehör­ten das Trim­men des Expan­ders in einem Auge aufgrund einer unvoll­stän­di­gen Implan­ta­ti­on während der Opera­ti­on und ein vorüber­ge­hen­des Mikro­hy­phä­ma in fünf Augen nach der Opera­ti­on. Der mitt­le­re Augen­in­nen­druck betrug vor der Opera­ti­on 31,9 mmHg ±6,0 (SD). 6 Monate nach der Opera­ti­on betrug er 14,0 mmHg ±2,5 (SD). Nach 12 Mona­ten lag er bei 15,2 mmHg ±1,95 (SD).

(isch)

Autoren: Grieshaber MC et al.
Korrespondenz: Grieshaber MC; matthias.grieshaber@usb.ch
Studie: Flap-sparing canaloplasty: a modified approach to Schlemm's canal
Quelle: Graefes Arch Clin Exp Ophthalmol. 2019 May 6. [Epub ahead of print].
Web: https://doi.org/10.1007/s00417-019-04329-8

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.