Iris­me­ta­sta­sen häufig Erstdiagnose

Interdisziplinäre Zusammarbeit ist entscheidend

19. Juli 2021

CHANGCHUN (Bier­mann) — Eine aktu­el­le Studie aus China hat gezeigt, dass nodu­lä­re Verän­de­run­gen der Iris mit erhöh­tem Augen­in­nen­druck und Neovasku­la­ri­sa­tio­nen auf Iris­me­ta­sta­sen hinwei­sen könn­ten. Der Lungen­krebs zähle, laut den Autoren, zu den häufigs­ten Primär­tu­mo­ren (42%).

Die Wissen­schaft­ler analy­sier­ten retro­spek­tiv Arti­kel zu Iris­me­ta­sta­sen, welche zwischen 1934 und 2019 in PubMed veröf­fent­licht worden waren. Die Arbeits­grup­pe ermit­tel­te 133 Augen von 125 Pati­en­ten, welche Meta­sta­sen der Iris von Primär­kar­zi­no­men aufwiesen.

Das Durch­schnitts­al­ter der Pati­en­ten bei der Diagno­se der Meta­sta­sen betrug 56 ± 15 Jahre. 60 linke sowie 49 rechte Augen waren betrof­fen. Auf der Liste der häufigs­ten primä­ren Tumo­ren folg­ten dem Lungen­krebs Mamma­kar­zi­no­me an 2. Stelle bei 15% der Patienten.

Die Forscher stell­ten fest, dass bei etwa einem Drit­tel der Pati­en­ten der ophthal­mo­lo­gi­sche Befund in einer Augen­klink als Erst­dia­gno­se erho­ben worden war, bevor der Primär­tu­mor diagnos­ti­ziert wurde. Darüber hinaus wurden 22 % der Iris­me­ta­sta­sen vor und 33% der Iris­me­ta­sta­sen nach der Detek­ti­on syste­mi­scher Meta­sta­sen erkannt.

Des Weite­ren fanden die Ophthal­mo­lo­gen heraus, dass als häufigs­te okulä­re Beschwer­den der Pati­en­ten verschwom­me­nes Sehen und Schmer­zen ange­ge­ben wurden.

Die klini­schen ophthal­mo­lo­gi­schen Befun­de zeig­ten große Raum­for­de­run­gen der Iris, Neovasku­la­ri­sa­tio­nen und kera­ti­ti­sche Endo­thel­prä­zi­pi­ta­te. Bei 57 Pati­en­ten (64% von 90 Pati­en­ten) lag ein erhöh­ter Augen­in­nen­druck vor. Mithil­fe einer loka­len Strah­len­the­ra­pie oder intrao­ku­lä­rer Injek­ti­on von Anti-VEGF-Inhi­bi­to­ren konn­ten die Augen­be­schwer­den gelin­dert und der Augen­in­nen­druck unter Kontrol­le gebracht werden.

(tt)

Autoren: Liu T et al.
Korrespondenz: Xiaoli Liu; lpw_lxl@126.com
Studie: Clinical Features, Treatment and Outcome of Patients with Iris Metastasis
Quelle: Ocul Immunol Inflamm 2021; Jul 6;1-7.
Web: dx.doi.org/10.1080/09273948.2021.1939392

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.