Intrao­ku­lar­lin­sen

Wenig Unterschiede im postoperativen Ergebnis für Trifokallinsen verschiedener Hersteller

11. Oktober 2020

LISSABON (Bier­mann) – In einer prospek­ti­ven rando­mi­sier­ten Vergleichs­stu­die wurden die klini­schen Verläu­fe nach Implan­ta­ti­on von drei verschie­de­nen Model­len einer diffrak­ti­ven trif­o­ka­len Intrao­ku­lar­lin­se vergli­chen. Einge­schlos­sen wurden insge­samt 90 Augen von 45 bila­te­ral operier­ten Pati­en­ten. Implan­tiert wurden die Fine­Vi­si­on POD F, die RayOne Trifo­cal und die Acry­Sof IQ PanOp­tix IOL (jeweils 30 Augen von 15 Pati­en­ten pro Gruppe). Unter­sucht wurden Visus, Refak­ti­on, Defo­kus-Kurve und Kontrast­emp­find­lich­keit inner­halb einer drei­mo­na­ti­gen Nach­be­ob­ach­tungs­zeit. Zusätz­lich wurde ein “Quali­ty of Vision ques­ti­onn­aire” (QoV) verwen­det, um mögli­che post­ope­ra­ti­ve visu­el­le Sympto­me zu erfassen.
Für best­kor­ri­gier­ten Fern‑, Inter­me­di­är- und Nahvi­sus (P ≥ 0,112) und die post­ope­ra­ti­ve Refrak­ti­on (P ≥ 0,059) fanden sich keine signi­fi­kan­ten Unter­schie­de zwischen den drei Grup­pen. Bei 93,33 % der Pati­en­ten in den drei Grup­pen fand sich ein unkor­ri­gier­ter Inter­me­di­ärvi­sus von 0,1 logMAR oder besser. Bei 13 (86,67% POD F), 14 (93,33%, RayOne) und 13 (86,67% PanOp­tix) der Pati­en­ten lag der unkor­ri­gier­te post­ope­ra­ti­ve Nahvi­sus bei 0,01 logMAR oder besser. In Bezug auf skoto­pi­sche Kontrast­emp­find­lich­keit mit und ohne Glare sowie in den QoV-Frage­bö­gen fanden sich keine statis­tisch signi­fi­kan­ten Unter­schie­de (P ≥ 0,057). Aller­dings fand sich zwischen POD F und RAyOne ein Unter­schied in der Wahr­neh­mung von Tiefen­schär­fe, welche in der RayOne-Gruppe gerin­ger ausfiel (P = 0,019).
Mit allen drei trif­o­ka­len Intrao­ku­lar­lin­sen könne somit eine komplet­te visu­el­le Wieder­her­stel­lung mit guter visu­el­ler Quali­tät erreicht werden, so die Schlussfolgerung.
(ak)

Autoren: Ribeiro F et al.
Korrespondenz:  tiagoferreira@netcabo.pt
Studie: Comparison of clinical outcomes of 3 trifocal IOLs
Quelle: J Cataract Refract Surg. 2020 Sep;46(9):1247-1252.
Web: https://doi.org/10.1097/j.jcrs.0000000000000212.

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.