Glau­kom­chir­ur­gie in Frankreich

Mehr als die Hälfte der niedergelassenen Spezialisten über 55 Jahre alt

2. Juli 2021

GRENOBLE (Bier­mann) – In Frank­reich waren 58,5% der nieder­ge­las­se­nen Ophthal­mo­lo­gen, die im Jahr 2016 eine Glau­kom­ope­ra­ti­on durch­ge­führt haben, über 55 Jahre alt, wie eine Unter­su­chung der Erst­au­torin Dr. Julie Dufour­net und ihrer Kolle­gen erge­ben hat.

Für ihre Studie verwen­de­ten die Autoren die Daten­bank des natio­na­len fran­zö­si­schen Gesund­heits­sys­tems. Sie betrach­te­ten die gesam­te Bevöl­ke­rung ab 30 Jahren, die sich im Jahr 2016 einer Glau­kom­ope­ra­ti­on allein oder in Kombi­na­ti­on mit einer ande­ren Opera­ti­on unter­zo­gen hatte. Anschlie­ßend berech­ne­ten sie die Häufig­keit von Opera­tio­nen pro 100.000 Einwoh­nern ab 30 Jahren, die von Augen­ärz­ten durch­ge­führt wurden, die jähr­lich mindes­tens 50 Eingrif­fe durch­führ­ten, die Anzahl der Chir­ur­gen, die diese Opera­tio­nen durch­führ­ten, das Durch­schnitts­al­ter dieser Ärzte und die Anzahl der Chir­ur­gen, die älter als 55 Jahre alt waren.

Im Jahr 2016 wurden 16.854 Glau­kom­ope­ra­tio­nen bei Pati­en­ten ab 30 Jahren durch­ge­führt, mit einer Inzi­denz von 40,8 pro 100.000 Einwoh­ner ab 30 Jahren. Am häufigs­ten wurde eine Trabe­ku­lek­to­mie durch­ge­führt, gefolgt von der nicht pene­trie­ren­den tiefen Sklerek­to­mie (16,7 bzw. 11,7 pro 100.000 Einwoh­ner ab 30 Jahren). Die Glau­kom­chir­ur­gie machte 47% der Tätig­keit der Nieder­ge­las­se­nen aus, die mindes­tens 50 Opera­tio­nen pro Jahr durch­führ­ten und 60% der gesam­ten chir­ur­gi­schen Tätig­keit. Von den nieder­ge­las­se­nen Augen­ärz­ten, die mindes­tens 50 glau­kom­chir­ur­gi­sche Eingrif­fe pro Jahr durch­führ­ten, waren 58,5% über 55 Jahre alt; in öffent­li­chen Kran­ken­häu­sern waren 23,5% der entspre­chen­den Augen­ärz­te über 55 Jahre alt.

(isch)

Autoren: Dufournet J et al.
Korrespondenz: Florent Aptel; aptel_florent@hotmail.com
Studie: National Health Care data system analysis of glaucoma surgery activity in France in 2016
Quelle: Acta Ophthalmol 2021 Jun 17.
Web: https://doi.org/10.1111/aos.14916

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.