Glau­kom und Trabe­ku­lek­to­mie  

Needling mit Antimetaboliten wirksam bei Therapieversagen  

18. Januar 2021

PEKING (Bier­mann)  Nach erfolg­lo­ser Trabe­ku­lek­to­mie kann Sicker­kis­sen-Need­ling mit subkon­junc­tiva­ler Injek­ti­on von Anti­me­ta­bo­li­ten (Mito­my­cin C oder 5-Fluor­ura­cil) eine intrao­ku­la­re Druck­kon­trol­le (IOD) und  Reduk­ti­on der Anzahl an einge­setz­ten Antig­lau­kom­a­to­sa für wenigs­tens 6 Monate bewir­ken, so die Forscher einer aktu­el­len Über­sichts­ar­beit und Meta­ana­ly­se.

Da es im Rahmen unter­schied­li­cher Studi­en zu wider­sprüch­li­chen Ergeb­nis­sen hinsicht­lich der IOD Senkung, Erfolgs- und Kompli­ka­ti­ons­ra­te kam, führ­ten die Autoren eine Lite­ra­tur­re­cher­che mithil­fe von PubMed, Embase, Coch­ra­ne Libra­ry und ClinicalTrials.gov durch.

Die Daten der einge­schlos­se­nen Studi­en wurden mittels des Random-Effec­ts-Modells analy­siert. Für die Meta­ana­ly­se fasste die Arbeits­grup­pe Daten über IOD und die Anzahl der einge­setz­ten Antig­lau­kom­a­to­sa vor und nach dem Eingriff zusam­men. Anhand der Ergeb­nis­se schätz­ten die Ophthal­mo­lo­gen die Erfolgs- und Kompli­ka­ti­ons­ra­te und führ­ten, um die Hete­ro­ge­ni­tät zu ergrün­den, eine Subgrup­pen- und Sensi­ti­vi­täts­ana­ly­se, sowie eine Meta­re­gres­si­on durch.

Die Autoren schlos­sen 37 Studi­en mit 2182 Pati­en­ten in das Review ein. Sie fanden als Gesamt­ergeb­nis bei der letz­ten Kontroll­un­ter­su­chung eine IOD-Senkung von 9,74 mmHg (95%-KI 8,85–10,63). Ein voll­stän­di­ger Erfolg lag bei 45,9% (95%-KI 39,0–53,0) und ein quali­fi­zier­ter Erfolg bei 70,4% (95%-KI 63,5–77,0).

Der Anfangs-IOD vor Need­ling zeigte sich in der Meta­re­gres­si­ons­ana­ly­se als mögli­che Ursa­che der Hete­ro­ge­ni­tät unter den Studi­en. Weiter­hin fanden die Autoren heraus, dass ein höhe­rer Ausgangs-IOD mit einer stär­ke­ren IOD-Senkung korre­lier­te (p<0,001).

Hinsicht­lich des Sicher­heits­pro­files hatten konjunk­ti­va­le Hämor­rha­gie (5,7%; 95%-KI 2,5–10,1),  Hyphä­ma (5,5%; 95%-KI 3,0–8,7) und Sicker­kis­sen-Lecka­ge (5,0%; 95%-KI 3,2–7,3) die am höchs­ten geschätz­te Inzi­denz. Haupt­ri­si­ko eines Need­ling-Versa­gens stell­te eine anstei­gen­de Zahl an Need­lings dar.

(tt)

Autoren: Chen X et al.
Korrespondenz: Ying Hong; drhongying@bjmu.edu.cn
Studie: Safety and Efficacy of Bleb Needling with Antimetabolite after Trabeculectomy Failure in Glaucoma Patients: A Systemic Review and Meta-Analysis
Quelle: J Ophthalmol 2020; Nov 30;2020:4310258.
Web: dx.doi.org/10.1155/2020/4310258

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.