Glau­kom und konge­ni­ta­le Katarakt

Senkung des Augeninnendrucks nach Kataraktoperation bei älteren Kindern

21. Januar 2021

TEL AVIV (Bier­mann) – Bila­te­ra­le konge­ni­ta­le Kata­rak­te können mit einer okulä­ren Hyper­ten­si­on asso­zi­iert sein, die unbe­han­delt mögli­cher­wei­se zum Glau­kom führen. Wie die Ergeb­nis­se einer retro­spek­ti­ven Analy­se nun zeigen, ist eine Opera­ti­on betrof­fe­ner Kinder in einem verhält­nis­mä­ßig hohen Alter häufig mit einer signi­fi­kan­ten Verbes­se­rung des Augen­in­nen­drucks sowie des Sehver­mö­gens assoziiert.

Die Analy­se schloss konse­ku­tiv 32 pädia­tri­sche Pati­en­ten ein, bei denen während eines Zeit­raums von 7 Jahren (2012–2018) im länd­li­chen Südäthio­pi­en bila­te­ra­le ange­bo­re­ne Kata­rak­te diagnos­ti­ziert und operiert wurden. Die Kinder waren durch­schnitt­lich 11 Jahre alt (±2,83, von 7–18); 17 Mädchen, 15 Jungs. Insge­samt wurden 59 Augen operiert. Die mitt­le­re Nach­be­ob­ach­tungs­zeit betrug 4,8 ±1,8 Jahre (Bereich 2–8). Hand­be­we­gun­gen oder schlech­ter wurden als ein non-ambu­la­to­ry Sehver­mö­gen defi­niert (erfor­der­li­cher Grad an Sehkraft, die für siche­res Gehen erfor­der­lich ist). Endpunk­te waren unter ande­rem der Augen­in­nen­druck (IOD) und die Sehschär­fe (VA).

Die VA verbes­ser­te sich von 20/1400 präope­ra­tiv auf 20/440 post­ope­ra­tiv (rech­tes Auge, OD) und 20/540 (linkes Auge, OS; p<0,001). Nach einer Kata­rak­t­ope­ra­ti­on konn­ten mehr Augen Hand­be­we­gun­gen erken­nen als vor der Opera­ti­on (56 Augen [95%] versus 29 Augen [49%], p<0,001). Der IOD verrin­ger­te sich von einem mitt­le­ren präope­ra­ti­ven Wert von 18,4 ±7,1 mmHg auf 14,5 ±2,9 post­ope­ra­tiv OD (p<0,001) und von 16,3 ±5,9 mmHg auf 13,9 ±3,5 OS (p<0,001). Vor der Opera­ti­on wiesen 15 Augen (24%) einen erhöh­ten IOD (>21 mmHg) auf. Nach der Opera­ti­on war dies noch bei 3 Augen der Fall. Zwischen dem IOD, der axia­len Länge und der Cup-Disc-Ratio wurden posi­ti­ve Korre­la­tio­nen beob­ach­tet. IOD-senken­de Maßnah­men waren bei keinem der Pati­en­ten erforderlich.

(isch)

Autoren: Ben-Zion I, Prat D.
Korrespondenz: Itay Ben-Zion; itaybenzion@gmail.com
Studie: The impact of late-treated pediatric cataract on intraocular pressure.
Quelle: Int Ophthalmol 2021 Jan 20.
Web: https://doi.org/10.1007/s10792-021-01727-y

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.