Glau­kom

Gleichmäßig verringerte Hornhautepitheldicke bei Patienten mit Glaukom

11. Oktober 2020

ATHEN (Bier­mann) – Ophthal­mo­lo­gen aus Grie­chen­land fanden bei Pati­en­ten, die wegen eines Glau­koms behan­delt wurden, eine redu­zier­te Horn­hau­t­epi­thel­di­cke (CET). Die CET-Reduk­ti­on wirkte sich supe­ri­or wie infe­ri­or glei­cher­ma­ßen aus.

In die Quer­schnitts­stu­die wurden 62 Pati­en­ten mit primä­rem Offen­win­kel- oder Pseu­do­ex­fo­li­a­ti­ons­glau­kom sowie 62 alters­ent­spre­chen­den Kontrol­len aufge­nom­men. Die verschie­de­nen Para­me­ter wurden mittels opti­scher Kohä­renz­to­mo­gra­phie (OCT) und Pachy­me­trie bestimmt. Anschlie­ßend vergli­chen die Studi­en­au­toren die Grup­pen und korre­lier­ten die CET-Para­me­ter mit verschie­de­nen Para­me­tern des Medi­ka­men­ten­ge­brauchs (Behand­lungs­dau­er, Anzahl der Medi­ka­men­te, Anzahl der Instillationen).

Das Durch­schnitts­al­ter der Pati­en­ten betrug 68 ±11,9 Jahre in der Glau­kom­grup­pe und 65,5 ±8,5 Jahre in der Kontroll­grup­pe (p=0,17). Die mitt­le­re Anzahl der Medi­ka­men­ten­in­stil­la­tio­nen betrug 2 (1–6) für die Glau­kom­grup­pe. Die zentra­le Horn­haut­di­cke (CCT) betrug 537,6 ±33,3 µm in der Glau­kom­grup­pe bzw. 550,8 ±33,7 µm in der Kontroll­grup­pe (p=0,028). Die zentra­le CET betrug 48,8 ±3,7 µm in der Glau­kom­grup­pe und 53,5 ±3,7 µm in der Kontroll­grup­pe (p<0,001). In ähnli­cher Weise waren die durch­schnitt­li­che supe­rio­re (2–7 mm) CET und die durch­schnitt­li­che infe­rio­re (2–7 mm) CET in der Glau­kom­grup­pe fast gleich stark redu­ziert (45 ±4 µm vs. 49,6 ±3,3 µm, p<0,001 bezie­hungs­wei­se 49 ±3,9 µm vs. 53,5 ±3,7 p<0,001). Kein CET-Para­me­ter korre­lier­te mit einem der Behandlungsparameter.

(isch)

Autoren: Halkiadakis I et al.
Korrespondenz: Ioannis Halkiadakis; ihalkia@gmail.com
Studie: Assessment of Corneal Epithelium Thickness in Glaucomatous Patients Undergoing Medical Treatment
Quelle: J Glaucoma 2020;Sep 22.
Web: https://doi.org/10.1097/IJG.0000000000001677

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.